Wettbewerbsaufruf – Fokusregionen im Projekt „Mobilität im ländlichen Raum“ gesucht

Das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft sucht Thüringer Regionen, die im laufenden Jahr gemeinsam mit dem Ministerium ein Beteiligungsverfahren zum Thema „Mobilität im ländlichen Raum“ durchführen wollen.

Verlässliche Mobilitätsangebote sind ein zentraler Aspekt, um unsere ländlichen Räume zu stärken und gleichwertige Lebensverhältnisse in allen Regionen unseres Freistaats zu schaffen. Um bedarfsgerechtere Mobilitätsformen anbieten zu können, hatten wir alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, sich an einer Umfrage zu beteiligen. Die Ergebnisse sind so verschieden wie die jeweiligen Rahmenbedingungen für gute Verkehrsangebote. Während in einigen Regionen gute Angebotsstrukturen und Verkehrsnetze vorhanden sind, sieht es wenige Ortschaften weiter oft schon ganz anders aus. Deshalb wollen wir in diesem Jahr gemeinsam mit zwei interessierten Fokusregionen den Austausch intensivieren. Dabei werden wir die Mobilitätsbedarfe vor Ort konkret in den Blick nehmen, um schließlich bedarfsgerechte und zukunftsfähige Mobilitätsangebote in der Fläche entwickeln zu können, so Staatssekretärin Prof. Dr. Barbara Schönig.

Im Frühjahr dieses Jahres soll dazu in zwei Regionen Thüringens ein Beteiligungsverfahren starten. Dieses sieht insgesamt drei Veranstaltungen in jeder Region vor: jeweils eine im April, eine im Juni und eine im November. Bei Bürgerforen und Runden Tischen sollen die Bürgerinnen und Bürger über die Verkehrssituation vor Ort diskutieren und gemeinsam mit Expert:innen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verbänden Ideen und mögliche Lösungen für ihre Region entwickeln. Aus den Erkenntnissen des Dialogprozesses soll einen Konzepte oder Leitfäden entstehen. Die gewonnenen Informationen sollen schließlich allen Thüringer Gemeinden und Landkreisen zugänglich gemacht und so Wirkung in der Fläche entfalten.

Interessierte Regionen melden sich bitte bis spätestens 15. Februar 2023 formlos per Mail: MLR@tmil.thueringen.de Bitte beschreiben Sie in Ihrer Bewerbung kurz die Verkehrssituation vor Ort und beantworten Sie die Frage „Warum ist Ihre Region für ein Beteiligungsverfahren zum Thema Mobilität im ländlichen Raum besonders geeignet?“ (insgesamt auf maximal einer DIN A4 Seite). Bewerben können sich Verwaltungsgemeinschaften, Teile aus diesen oder mehrere Gemeinden gemeinsam, sowie ganze Landkreise. Nicht bewerben können sich einzelne Gemeinden oder Städte, Verbände, Vereine, Interessensvertretungen sowie Unternehmen und Privatpersonen. Bitte benennen Sie zwingend eine verantwortliche Person Telefonnummer und E-Mailadresse.

Hintergrund:
An der Bürgerumfrage des Ministeriums nahmen 4.316 Personen online teil. Außerdem nutzten 492 Personen die Möglichkeit, den Fragebogen bei den Mobilitätstagen des Tourbusses vor Ort auszufüllen oder postalisch zu übermitteln. Insgesamt beteiligten sich 4.808 interessierte Bürgerinnen und Bürger aus allen Thüringer Landkreisen und kreisfreien Städten. Darüber hinaus hinterließen mehr als 400 Personen ihre Kontaktmöglichkeiten und zeigten Interesse daran, an einem möglichen späteren Beteiligungsverfahren mitzuwirken. Auch viele andere Stellen zeigten sich interessiert an den Ergebnissen und Erkenntnissen, so beispielsweise Bürgermeister:innen, Verkehrsunternehmen und -verbände, Schülergruppen und viele mehr. Die Ergebnisse werden derzeit ausgewertet und sollen im Anschluss veröffentlicht werden.