Werbung

„Zirkus in die Platte“ noch bis 9. Oktober in Eisenach-Nord

Bildquelle: © Fotolia.com / Urheber: Patrick Hermans

Die Stadt Eisenach und vor allem die Kinder aus dem Wohngebiet Eisenach-Nord sind sehr glücklich darüber, dass, wenn auch unter veränderten Bedingungen, der Kinder-und Jugendzirkus Tasifan noch bis 9. Oktober in Eisenach-Nord zu Gast ist und eine Zirkuswoche mit verschiedenen Workshops für zirka 60 Kinder im Alter von acht bis 15 Jahren veranstaltet.

Dies verdanken die vielen kleinen und großen Zirkusbegeisterten in erster Linie der Peter Mädler Stiftung, die das Projekt seit 2018 mit einem großzügigen finanziellen Zuschuss finanziert. Das Angebot orientiert sich in diesem Jahr selbstverständlich an den bestehenden Verordnungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Ein entsprechendes Hygienekonzept bildet dafür die Grundlage.

Die Workshops finden an verschiedenen Orten statt: in der Turnhalle der Mosewaldschule, in der Turnhalle des Förderzentrums und in den Räumlichkeiten des Kindertreffs. Die Kinder haben sich im Vorfeld in ihre Workshops eingewählt, werden in feste Gruppen eingeteilt und sind vorab über ihre Schule darüber informiert worden. In diesen festgelegten Gruppen werden die Kinder die ganze Woche an ihren Workshop-Orten bleiben. Sie treffen sich jeden Tag direkt an ihrem Workshop-Ort. Die Trainingszeiten sind in der Nachmittagszeit, jeweils von 14:30 Uhr bis 18 Uhr.

Folgende Workshops werden angeboten:
– Einradfahren
– Clownerie
– Akrobatik
– Luftartistik und
– Trampolin

Das Programm bis zum 9. Oktober:
14:30 bis 15 Uhr tägliche Anmeldung und Begrüßung in den Gruppen
15:00 bis 17:30 Uhr Workshops
17:30 bis 18:00 Uhr gemeinsamer Abschluss in den Gruppen

Da eine Abschlusspräsentation der Workshop-Ergebnisse vor Publikum derzeit nicht möglich ist, wird als Alternativkonzept ein Abschlussfilm gedreht. Die Turnhalle verwandelt sich dann in ein Filmset. Die Halle wird mithilfe einer Manege, eines Vorhangs und einer Kulisse so umgestaltet, dass ein Zirkusgefühl entsteht und vergessen wird, dass an „normalen“ Tagen dort Sportunterricht stattfindet.

Werbung
Top