Anzeige

1. Eisenach-Krimi

Der Motorradpfarrer und die Millionenbeichte

von Steffen Schulze wird als erster Eisenach-Krimi von der Eisenacher Thalia-Buchhandlung beworben.

Der junge Eisenacher Priester Max Hader wird zu seiner ersten Beichte in eine Justizvollzugsanstalt gerufen. Dort eröffnet ihm ein todkranker Bankräuber, dass er fünf Millionen Euro auf einem Schweizer Nummernkonto deponiert habe. Das Passwort hierfür sei auf sechs Frauenkörpern eintätowiert.

Mit Witz und Cleverness verschafft sich der Priester einen Blick auf die Tattoos – unter anderem in der Sauna des Aquaplex und bei einem Physiotherapeuten. Doch er ist nicht der einzige, der den Frauen folgt. Plötzlich gerät Max unter Mordverdacht, und bevor er die fehlenden Buchstaben ermitteln kann, muss er vor der Polizei fliehen.

Steffen Schulze wurde 1975 in Finsterwalde geboren und arbeitet als Maschinenbauingenieur. Außerdem ist er mit der besten Ehefrau von allen verheiratet und lebt mit ihr in der Wartburgstadt Eisenach.

 

„Der Motorradpfarrer und die Millionenbeichte“

Taschenbuch: 224 Seiten

Verlag: Highlights Verlag

ISBN-10: 3933385784

ISBN-13: 978-3-933385-78-9

Anzeige
Anzeige
Top