Anzeige

2. Mitteldeutsche Kunstauktion am 24.10.2009

Nach der 1. Mitteldeutschen Kunstauktion im vergangenen Jahr, die bereits das überregionale Interesse weckte, folgt in diesem Jahr nun die 2. Auktion.

Dabei ist das Eisenacher Konzept einfach: im Zentrum Deutschlands (daher der Name »mitteldeutsch”), auf der Mitte der direkten Achse zwischen Frankfurt am Main und Leipzig und genau in dem Ort, der durch Persönlichkeiten, wie Bach, Luther, Wagner und Reuter sowie durch die Wartburg weltbekannt ist, regelmäßig Kunst zu präsentieren und zu versteigern.
Auch die überregionale Zusammenarbeit mit mehreren Berliner Galeristen und einem Leipziger Auktionator war bereits im letztem Jahr erfolgreich.
Und in diesem Jahr ist wieder eine abwechslungsreiche Zusammenstellung von Kunstwerken gelungen, die kaum Wünsche offen lässt.

Insgesamt werden 270 Exponate in der Auktion angeboten.

Allein aus Leipzig kommen ca. 120 Arbeiten; Eisenach hat fast einhundert überwiegend Unikate katalogisiert.

Das Preissegment beginnt schon ab 50 Euro. Es werden aber auch Arbeiten, z.B. aus der Galerie Brusberg, im 5-stelligen Bereich angeboten.

Starkes Vertrauen liegt auch bei den Thüringer Künstlern, wie Thomas Offhaus (Leiter der Druckwerkstatt des Fachbereichs Kunst der Universität Erfurt), Dorsten Klauke (künstlerischer Leiter der Kunsthalle Arnstadt) und Gert Weber (dessen Arbeiten u.a. im deutschen historischen Museum Berlin zu finden sind).

Natürlich sind wieder die verschiedensten künstlerischen Techniken vertreten. Von Malerei in Öl, Acryl und Aquarell sowie Grafiken über Drucke, Fotografien, Skulpturen und Kleinplastiken bis hin zu echten kleinen Schätzen, wie z.B. Christian Göppners «Seife mit Seelenschutz».

Neben Thüringer und Eisenacher Interessenten werden am Sonnabend, 24.10.2009, ab 14 Uhr – wie schon im letzten Jahr – wieder zahlreiche Gäste aus ganz Deutschland unter den Bietern erwartet. Die Atmosphäre und die geschickte Moderation des Leipziger Auktionators Zschäckel wird letztendlich die Auktion entscheiden und bei diesem oder jenem das Bietfieber aufkommen lassen.

Die Idee, einen Wochenendausflug nach Eisenach und die Besichtigung von Wartburg, Bachhaus und Lutherhaus, oder den vielen städtischen Einrichtungen, wie Reuter-Wagner-Villa und Museen, Landestheater und Kirchen, mit einem Besuch einer Kunstauktion zu verbinden, wurde im KUNST Pavillon bereits im Jahr 2007 zeitgleich mit der Idee zur Auktion selbst geboren und soll Eisenach für Liebhaber von Kunst und Kultur noch attraktiver machen.

Vielleicht reist der Eine oder Andere auch mit einem außergewöhnlichen Kunstwerk im Gepäck zurück.

Die Veranstalter laden alle Kunstinteressierten herzlich zur 2. Mitteldeutschen Kunstauktion am Sonnabend, 24.10.2009, ab 14 Uhr in den KUNST Pavillon nach Eisenach ein.

Bereits eine Woche vorher, am Sonnabend, 17.10.2009, ab 19 Uhr eröffnen die beiden Veranstalter Peter Schäfer vom KUNST Pavillon und Stefan Westphal aus Berlin die Vorbesichtigung im KUNST Pavillon.

Vom 18.10. bis 23.10.2009 besteht dann für Interessenten die Möglichkeit, sich in der Vorbesichtigung jeweils von 11 – 20 Uhr über die Aktions-Kunstwerke und Künstler zu informieren.

Anzeige
Anzeige
Top