Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Beschreibung:
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

2018 – Jubiläen und Ausstellungen im Automobilmuseum

Bereits seit 120 Jahren werden in Eisenach Autos gebaut. Seit dem Beginn der industriellen Fertigung der Wartburg-Motorwagen im Dezember 1898 zählt Eisenach zu den ältesten Automobilstandorten in Deutschland. Das Museum automobile welt eisenach ist heute somit auch ein Spiegelbild der deutschen Automobilgeschichte und viel mehr, als nur ein Technikmuseum.

Im Automobilmuseum kann man die lange Geschichte der Fahrzeugfertigung über die Marken DIXI, BMW, EMW, IFA, Wartburg bis zum OPEL im zeitgenössischen Kontext nachvollziehen. Bis Ende März erinnert die Sonderausstellung „90 Jahre Dixi DA1 und BMW-Dixi“ an die legendären Eisenacher Kleinwagen der 1930er Jahre, die sowohl für die Marke Dixi, als auch für BMW stehen.

In diesem Jahr jährt sich auch zum 30. Mal der letzte Serienanlauf eines Pkw unter dem Namen Wartburg. Mit dem „Wartburg 1.3“ mit seinem Lizenz-Viertaktmotor endete dann 1991 die Fertigung im Automobilwerk inmitten der Stadt Eisenach. Ab 7. April 2018 wird im Museum automobile welt eisenach eine Sonderausstellung unter dem Titel „30 Jahre Wartburg 1.3 – der letzte Wartburg-Serienstart“ präsentiert, der die schwierige Entstehung und das schnelle Ende des einzigen Viertakt-Wartburg zeigt.

Die Deutsche Post würdigt in diesem Jahr den Wartburg 1.3 mit einer Sonderbriefmarke die am 1. März 2018 im Automobilmuseum vorgestellt wird.

Neben der Ergänzung und Überarbeitung einzelner Ausstellungsmodule wird ständig an der qualitätsmäßigen Verbesserung der Gesamtausstellung gearbeitet, so dass die Besucher immer wieder etwas Neues entdecken werden.

Ein besonderer Höhepunkt in der Museumspräsentation wird Ende April 2018 mit der Eröffnung einer historischen DIXI-Werkstatt aus den 1920er Jahren gesetzt werden. In dieser historischen Werkstatt kann mit den über Transmission angetriebenen Maschinen, ein zeitgenössischen Einblick in die handwerklichen Fertigungsverfahren zur Herstellung von Fahrzeugen und Karosserien in der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts gegeben werden.

Ein Besuch im Museum automobile welt eisenach lohnt sich also immer und ab April 2018 gelten für die Sommermonate wieder die verlängerten Öffnungszeiten von Dienstag bis Sonntag von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr. (von November bis März von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr). Auch an allen gesetzlichen Feiertagen ist das Museum geöffnet und auf Voranmeldung werden jederzeit Gruppenführungen zur „Geschichte und Geschichten des Eisenacher Automobilbaus“ angeboten.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top