25 Jahre Offener Hörfunkkanal Eisenach e.V.

(Eisenach). Vor 25 Jahren, am 12. April 1999, wurde der Offene Hörfunkkanal Eisenach e.V. gegründet. Es ist der Trägerverein des Wartburg-Radios. Zurzeit hat der Verein 67 Mitglieder, zu denen Vereine, Schulen, Parteien und Privatpersonen zählen.
Der Verein trifft sich mindestens zweimal im Jahr und ist in alle wichtigen Entscheidungen des Wartburg-Radios eingebunden. Ohne den Trägerverein würde es in Eisenach kein Bürgerradio geben. Gefeiert wurde am Freitag, 12. April wie es sich fürs Radio gehört live on Air: Vereinsvorstandsvorsitzender Volker Weber und Schatzmeister Uwe-Jens Ebert blickten auf 25 Jahre Vereinsleben zurück. Drei Stunden lang berichteten sie von den Höhepunkten aus 25 Jahren Trägerverein. Sie hatten sich natürlich auch Studiogäste eingeladen: Klaus Wuggazer war der erste Vereinsvorstandsvorsitzende. Auf seine Initiative hin wurde der Sender gegründet, gemeinsam mit vielen weiteren Radioenthusiasten. Außerdem war Gunnar Poschmann aus Jena zu Gast. Er war der erste Sendeleiter des Wartburg-Radios, damals hieß der Sender noch Offener Kanal. Weitere Überraschungsgäste kamen auch zu Wort. Heute ist das Wartburg-Radio ein Bürgerradio. Neben lokalen Informationen und Medienbildung kann auch jeder Bürger und jede Bürgerin aus der Region eigene Radiobeiträge im Sender gestalten.  Die Jubiläums-Show wird noch mal wiederholt. Noch einmal zu hören ist sie am Sonntag, dem 14. April um 12 Uhr sowie am Donnerstag, dem 25. April um 10 Uhr. Zu hören ist die Sendung auf UKW 96,5 und via Stream auf www.wartburgradio.com. Auch in der Audiothek kann die Sendung eine Woche lang nachgehört werden.

Im Bild: Gunnar Poschmann, Volker Weber, Klaus Wuggazer und Uwe-Jens Ebert sendeten gemeinsam zum Jubiläum des Trägervereins und schwelgten in Erinnerungen.