Anzeige

6536 Schüler verlassen Schule mit bestandenem Abitur

Mittwoch endet an allen Schulen im Freistaat für 243800 Schüler und 28100 Pädagogen (Lehrer, Erzieher und Sonderpädagogische Fachkräfte) das Schuljahr. Damit geht auch für 6536 Thüringer Gymnasiasten die aktive Schulzeit zu Ende. An den Abiturprüfungen in den Gymnasien, Gesamtschulen, beruflichen Gymnasien und Kollegs haben von 6756 Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 12 und 13 6648 teilgenommen. Davon haben 6536 das Abitur geschafft. Das sind 98,3 Prozent. Der prozentuale Anteil liegt damit in diesem Jahr im Schnitt der vergangenen Schuljahre (97,5 bis 98,3 Prozent). Die Noten des diesjährigen Abiturjahrgangs reichen von 1,0 bis 3,8. Der Notendurchschnitt beträgt 2,30 (im Vorjahr bei 2,30). Ein sehr gutes Abitur (Note bis 1,5) haben 917 Schülerinnen und Schüler erreicht, 121 davon schafften es sogar mit der Note 1,0.

Thüringens Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Christoph Matschie, gratuliert: «Die hohe Abschlussquote und der gute Notendurchschnitt sind ein Beleg für die erfolgreiche Arbeit von Lehrern und Schülern. Ob Ausbildung oder Studium – den Absolventen stehen jetzt viele Türen offen.»

Zudem endete auch die Prüfungszeit an allen 239 Thüringer Regelschulen. 5967 Schülerinnen und Schüler strebten einen Realschulabschluss an, 3208 Schülerinnen und Schüler einen Hauptschulabschluss bzw. Qualifizierenden Hauptschulabschluss. Davon haben 5683 den Realschulabschluss geschafft. Das sind 95,2 Prozent. Den Qualifizierenden Hauptschulabschluss erreichten 1460 (70,2 Prozent) von 2079 Prüflingen, den Hauptschulabschluss erhielten 1527 Schülerinnen und Schüler.

Matschie beglückwünscht die Schüler: «Die Voraussetzungen für einen noch besseren Schulerfolg aller Schüler und den Ausgleich sozialer Nachteile schaffen wir ab dem nächsten Schuljahr mit der ‚Gemeinschaftsschule im Aufbau’. Dabei setzen wir auf längeres gemeinsames Lernen und individuelle Förderung. Insbesondere den Regelschulen eröffnen sich mit der neuen Schulkultur vielfältige Möglichkeiten.»

Zum neuen Schuljahr 2010/2011 werden rund 16860 Schüler eingeschult.

Anzeige
Top