Anzeige

Alternative unterstützt Vereinsleben auf dem Land mit 500 €

Bildquelle: © Thomas Engel
Übergabe der Spende an Carmen Engelhardt vom Tüngedaer Carnevalverein 1983 e. V.

„Helau!“ freut sich Kati Engel als sie den Scheck der Alternative 54 e.V. an Carmen Engelhardt vom Tüngedaer Carnevalverein 1983 e. V. übergeben hat.

So schnell kann ich selten so vielen Menschen helfen.

Denn das Geld ist nicht nur allein für den Karnevalsverein, sondern dient für den Ausbau der Küche im neuen Vereinshaus.

Es kommt somit allen Vereinen in Tüngeda zu Gute, erläutert Frau Engelhardt,wie z. B. dem Enduroverein, der Seniorengruppe, der Initiative „Junge Muttis“, dem Schützen- und unsem Kleintierzuchtverein.

Das Vereinshaus ist der ehemalige Gasthof des Ortes, welche in vielen ehrenamtlichen Stunden aufwendig renoviert wurde. Zukünftig sollen hier Versammlungen stattfinden, aber es gibt auch genug Platz für Proben und gemeinsame Kochabende. Außerdem ist das Haus jetzt barrierefrei zugänglich. Darüber freut sich Carmen Engelhardt insbesondere:

Der Festsaal im Dorf befindet sich im ersten OG und ist nur über eine Treppe erreichbar, viele Ältere und Gehbehinderte sind dort von Vornherein von Veranstaltungen ausgeschlossen.

Ich freue mich, dass die Alternative 54 dieses neue Gemeinschaftsprojekt unterstützt und somit nicht nur das ehrenamtliche Engagement, sondern das gesamtgesellschaftliche Miteinander in Tüngeda fördert, so die Landtagsabgeordnete, Kati Engel.

Bildquelle: © Thomas Engel

Der Verein „Alternative 54 e. V.“ entstand 1995 aus Protest gegen die automatische Diätenerhöhung nach Artikel 54 der Landesverfassung – eine Klage der Fraktion war leider nicht erfolgreich. Daher haben die Landtagsabgeordneten der PDS einen Verein gegründet, der die Gelder der Diäten-Erhöhungen als Spenden verteilt. Die Antragsstellung ist ohne viel Aufwand möglich und wird von Kati Engel und ihren Mitarbeitenden im Wahlkreisbüro RosaLuxx. in Eisenach gern unterstützt: kontakt@rosaluxx.de

Anzeige
Anzeige
Top