Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Appell zur Rettung des Landestheaters Eisenach

Zu der Kabinettssitzung der Landesregierung am 15.05. zur Finanzierung des Eisenacher Landestheaters geben die Mitglieder von Kreistag, des Stadtrates und Regionalvorstand folgende Erklärung ab:

«Die grünen Mandatsträger des Wartburgkreises, der Stadt Eisenach und der Regionalvorstand fordern von der Ministerpräsidentin Lieberknecht, sich Ihrer Verantwortung bei der Sicherstellung der Finanzierung des Landestheaters zu stellen und die unselige Scheindiskussion auf ministerieller Ebene einzustellen.
Das Landestheater Eisenach ist als fester Bestandteil der Thüringer Kulturszene und dessen bewusst in Kauf genommene Schließung ist ein Bruch des Koalitionsvertrages, wofür Frau Lieberknecht persönlich die Verantwortung trägt!»

Die am Mittwoch vor der unterbrochenen Sitzung des Stiftungsrates stattfindenden Sitzungen von Kreistag und Stadtrat wertet Stefan Schweßinger, langjähriger Begleiter des Landestheaters und Fraktionsvorsitzender im Eisenacher Stadtrat: «Für uns Eisenacher Stadträte gilt doch, dass unser Votum nicht mehr als empfehlenden Charakter hat.

Wir können als Eisenacherinnen und Eisenacher nur ein Zeichen setzen. Zum Glück sind wir uns in dieser Sache parteiübergreifend in Eisenach einig. Aber realistisch gesehen ist unsere Ohnmacht frustrierend.»

Danilo Saft als grünes Kreistagmitglied ergänzt hierzu: «Auch wenn ein Teil der Kreistagsmitglieder eher als meinigenfreundlich gelten, trifft eine Schließung des Landestheaters Eisenach auch den Wartburgkreis. Für uns als Grüne ist der Erhalt der vielfältigen Kulturlandschaft in Westthüringen ein essentieller Beitrag zum Erhalt und der Stärkung der Attraktivität der Region auch als leistungsfähigster Industriestandort Thüringens.»

Rainer Beichler | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung
Top