Anzeige

Ausstellung der Fotoreportage «Ein Automobil geht in Serie»

«Ein Automobil geht in Serie» ist eine Fotoreportage von Ulrich Kneise überschrieben, die am 25. Juli im Musuem «automobile welt eisenach» (awe) eröffnet wurde.

Gezeigt wird in dieser neuen Sonderausstellung, wie der neue Opel Adam eingeführt wurde. An der Eröffnung der Ausstellung nahmen neben dem Bürgermeister Ludwig, Kulturdezernentin Prof. Dr. Dorothea Hegele und dem ehemaligen Betriebsratsvorsitzenden bei Opel Eisenach, Harald Lieske auch der «Manager Opel Classic Technik», Wolfgang Scholz aus Rüsselssheim teil.

Der Eisenacher Fotograf Ulrich Kneise begleitete die Einführung des Adam fotografisch ein ganzes Jahr lang. Die Aufnahmen in klassischem Schwarzweiß zeigen eine Arbeitswelt, in der – bei aller Technologie – noch immer der Mensch bestimmend ist.

Im Auftrag der Adam Opel AG hatte Kneise um die Jahrtausendwende Gelegenheit, an den wichtigsten Standorten des Autobauers zu fotografieren. Diese Fotos präsentierte er schon 2010 in einer Ausstellung.

Dank Initiative und Finanzierung des Autohauses Schorr GmbH konnte Ulrich Kneise 2012 mit seinen Beobachtungen fortfahren. Unterstützt wurde das Projekt auch vom Betriebsrat des Eisenacher Opelwerkes.

Anzeige
Top