Werbung

Authentischer Liedermacher-Pop

«Blauson» ist Christian Manß, der solo mit seiner akustischen Gitarre deutschsprachige wie englische Songs präsentiert, am Freitag, 28. Oktober, spielt Manß mit Band im Schlachthof Eisenach.
Mindestens genauso viel vom Klang der Formation prägen Luca Burkhalter (Piano), Paul Amereller (Schlagzeug) und Tom Zackl (Bass). Der musikalische Spannungsbogen reicht von ruhigen Balladen wie «Niemand» oder «Merge» bis hin zu rockigen Stücken wie «Gleich hier» oder «Strawberries».
Im besten Sinne Songwriter-Pop, der nach Belieben Ausflüge in andere Genre unternimmt. Authentisch und direkt kommt die Band daher und erspielt sich so die Sympathien ihrer Zuhörer.

Christian Manß beginnt erst 2005 mit dem Gitarre spielen und schreibt bald seine ersten Songs. Er spielt 2009 an die 50 Konzerte in Deutschland, der Schweiz und Spanien. 2010 zieht Manß nach Dresden. Im Februar und März folgen eine Tour durch die Schweiz und Norddeutschland, kurz darauf erscheint die EP «Amateur» (Lala-Schallplatten).
Nach zahlreichen Konzerten in Spanien, Frankreich, der Schweiz und Deutschland stoßen im November 2010 Paul Amereller und Tom Zackl zur Band dazu.

Das Konzert im Schlachthof beginnt am Freitag um 21 Uhr, der Eintritt kostet 6 Euro beziehungsweise 5 Euro im Vorverkauf über www.schlachthof-eisenach.de.

Werbung
Top