Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Backfrauen luden ein

Die Schönauer Backfrauen luden am Sonntag zu ihren Fest ein. Und so ging es im Museum von Schönau und an der Backstube rund.
Doch der Sonntag war nur der Höhepunkt für die acht Frauen in Verein. Schon am Mittwoch musste der männliche Helfer (Heizer) anfangen. Der Backofen musste angeheizt werden. Donnerstag wurden Zwiebeln vorbereitet, die am Freitag zu Zwiebelkuchen verarbeitet wurden. Samstag standen die Frauen in der Backstube und zauberten die Obstkuchen. Sonntag kamen dann noch 120 ofenfrische Hörseltaler (Brötchenteig mit Käse, Schmand, Kräutern) hinzu. Gefragt waren auch die Schönauer Pizza und der Deubacher Krautfleck.
Montag wurde dann abgewaschen.
Seit 1996 gibt es die Backfrauen, die die Tradition des Backens am Hörselberg hochhalten. Rund 450 Stunden Vorbereitungszeit brauchten sie für ihr Fest. Unterstützung gab es dabei von der Freiwilligen Feuerwehr des Ortes.

Neben Kaffee und Kuchen spielten Musiker auf, man konnte das Museum besuchen und einige Handwerker stellten sich vor.

Da der Backofen durch die «Kuchenproduktion» voll ausgelastet war, wird am 13. Oktober Brot gebacken. Dazu nahmen die Backfrauen schon fleißig Bestellungen auf.
Das nächste Backhausfest wird am 16. September 2007 in Schönau am Backhaus und Museum gefeiert.

Rainer Beichler |

Was denkst du?

000000
Werbung
Top