Anzeige

Bald mehr Plätze im Waldorfkindergarten Eisenach – jetzt anmelden!

Wer sein Kind bisher im Eisenacher Waldorfkindergarten „Wurzelkinder“ anmelden wollte, musste sich auf eine lange Warteliste setzen lassen. Der Trägerverein hat deshalb schon lange nach Möglichkeiten zur Erweiterung gesucht. Nun ist es endlich soweit: Der Trägerverein „Waldorfkindergarten Eisenach“ hat den „Felsenkeller“ in der Waldhausstraße 50 ersteigert.
Das Haus befindet sich gleich neben dem jetzigen Domizil im Eichrodter Weg 1 und damit ebenfalls idyllisch am Waldrand und trotzdem zentrumsnah gelegen. Ebenfalls von Vorteil: Das Gebäude war zu DDR-Zeiten schon einmal als Kindergarten genutzt worden. Wunschtermin für die Eröffnung ist das kommende Kindergartenjahr. Weitere Anmeldungen werden deshalb schnellstmöglich benötigt.

In der Einrichtung sollen die Kinder in einer Atmosphäre der Geborgenheit, in der vertrauensvollen Beziehung zu den Betreuerinnen und mit anregenden Erlebnissen heranwachsen. Der Waldorf-Kindergarten orientiert sich an der Pädagogik Rudolf Steiners. Die Grundsätze, die hier seit Jahrzehnten gelten, wurden durch neueste Ergebnisse der Hirnforschung bestätigt. So geht es viel um die freie Entfaltung der kindlichen Fantasiekräfte, um kreatives Spielen und das gemeinsame Tun. Die Kinder bereiten ein gesundes Frühstück zu, sie können schnitzen, sägen, filzen, backen, basteln, weben und töpfern. Durch die täglichen Ausflüge in den Wald erleben sie Zusammenhänge in der Natur ganz unmittelbar.

Der Kindergarten verzichtet weitgehend auf fertiges Spielzeug und bietet stattdessen zahlreiche einfache Materialien an, die durch die Fantasie der Kinder zur den vielfältigsten Gegenständen werden. Das Erlernen von Zusammenhängen ist besonders wichtig, so dass die Kinder beispielsweise den Weg vom Korn bis zum Brot in allen Schritten nachvollziehen können. Mit kleinen Spielen und Reigen werden die Jahresfeste gefeiert, die Kinder erleben die Tage und den Jahreslauf in einem wohltuenden Rhythmus.

Geschichten, Märchen und Puppenspiele, Ausflüge zu Handwerksbetrieben oder einmal im Monat zum Eselreiten in der Werra-Aue sind besonders beliebt. Sehr wichtig ist die Zusammenarbeit mit den Eltern – dazu dienen Gespräche, Elternabende und Hausbesuche.

Anmeldungen sind über Tel. 03691-882914 möglich.

Anzeige
Top