Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Stadt Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: © Stadt Eisenach

Bauzaun „Tor zur Stadt“ wird verschönert

Startschuss für Werbebanner-Aktion 2017: Am Bauzaun „Tor zur Stadt“ machen jetzt 31 Werbebanner auf die Großereignisse des Jahres 2017 in Eisenach aufmerksam. 180 Meter lang ist die Werbefläche des Bauzauns, der bis vor kurzem trist und wenig einladend wirkte. Beginnend am Bahnhof und endend in Richtung Karlsplatz sorgen seit heute bunte Werbebanner für Aufmerksamkeit.

Wir machen damit Besucher, Gäste der Stadt und auch die Eisenacher selbst auf unsere Veranstaltungen, Ausstellungen und sonstigen Ereignisse in diesem Jahr neugierig. Weil zum Sommergewinn viele tausende Besucher in unsere Stadt kommen, hängen wir die Banner schon jetzt auf, erklärte Oberbürgermeisterin Katja Wolf vor Ort.

Mit der Aktion am Bauzaun wird jedoch nicht nur Werbung gemacht, sondern auch der eher trist wirkende Zaun verschönert.

Sechs mal 1,5 Meter groß sind die auf LKW-Plane gedruckten und damit wetterfesten Veranstaltungshinweise. Zahlreiche Partner haben dazu beigetragen, dies zu ermöglichen. Allen voran das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie. Es stellte dem Eisenacher Geschichtsverein als Projektträger Lottomittel in Höhe von 4000 Euro zur Verfügung. Damit konnte die Aktion größtenteils finanziert werden. Ergänzende Finanzierungen bis zum Gesamtkostenrahmen von rund 5.000 Euro kamen von den Eisenacher Versorgungsbetrieben und vom Geschichtsverein selbst. Koordiniert worden ist das Projekt von der Geschäftsstelle 2017 und der Eisenach-Wartburgregion Touristik GmbH (EWT).

Aus touristischer Sicht ist die Werbung gerade am Eingang der Stadt wichtig. Wir sind in der heißen Phase und erhoffen uns von den Bannern mehr Aufmerksamkeit für das Jubiläumsjahr, sagte Heidi Günther, Geschäftsführerin der EWT.‎

Foto: © Stadt Eisenach

Foto 2: von links – Bernd Weißenborn (Sachgebietsleiter Grünflächen/Amt für Tiefbau und Grünflächen), Dr. Reinhold Brunner (Leiter Stabsstelle Lutherdekade), Heidi Günther (Geschäftsführerin Eisenach-Wartburgregion Touristik GmbH), Ralf-Peter Fuchs (Superintendent Evangelischer Kirchenkreis Eisenach-Gerstungen) und Oberbürgermeisterin Katja Wolf.

Was ist zu sehen und wer ist beteiligt?
Die Banner, die von den Mitarbeitern des städtischen Amtes für Tiefbau und Grünflächen bis Freitagmittag aufgehängt werden, zeigen unterschiedliche Motive. Zu den beworbenen Ausstellungen gehören „Text: Luther“ Musik: Bach“ des Eisenacher Bachhauses, „Ketzer, Spalter, Glaubenslehrer“ des Eisenacher Lutherhauses und die Nationale Sonderausstellung „Luther und die Deutschen“ auf der Wartburg. Beworben werden überdies die Ausstellungen „Wanderlust“ und „Aura“, zu sehen im Thüringer Museum/Stadtschloss. Mit dabei ist das Landestheater mit seinem Luthermusical „Luther! Rebell wider Willen“ sowie Werbehinweise auf den 117. Deutschen Wandertag und die Festwoche „Von der Wartburg in die Welt – 500 Jahre Reformation“. Hinzu kommt die Wartburg-Sparkasse mit einem Banner zur Unterstützung des Wandertages und der Reformationsfestwoche. Die ebenfalls beteiligten Sponsoren – sie erhalten ein eigenes Werbebanner am Bauzaun – werden Anfang April anlässlich eines Termins mit Heike Werner (Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie) gewürdigt. Die 31 Banner sind von der Firma FaberExposize aus Eisenach hergestellt worden. Der Eigentümer des Bauzaunes – Tor zur Stadt-Investor Michael May – hat der Aktion zugestimmt.

Sie sehen, wie viele unterschiedliche Netzwerkpartner im Zusammenhang mit den Feierlichkeiten 2017 beteiligt sind, sagte Oberbürgermeisterin Katja Wolf.

Ihr Dank gilt allen Beteiligten, auch den Mitarbeitern des Amtes für Tiefbau und Grünflächen. Sie richteten – soweit möglich – den Bauzaun und bauten eine Unterkonstruktion aus Dachlatten für die Werbebanner. Damit hängen die Planen nicht nur gerade sondern sind auch stabil befestigt und trotzen Wind und Wetter.

Titelfoto: Werbebanner Reformationsfestwoche im Mai 2017

Foto: © Stadt Eisenach

Foto 3: von links – Ralf-Peter Fuchs (Superintendent Evangelischer Kirchenkreis Eisenach-Gerstungen), Bernd Weißenborn (SachgebietsleiterGrünflächen/Amt für Tiefbau und Grünflächen), Heidi Günther (Geschäftsführerin Eisenach-Wartburgregion Touristik GmbH), Oberbürgermeisterin Katja Wolf, Bolko Schumann (Leiter Amt für Tiefbau und Grünflächen) und Dr. Reinhold Brunner (Leiter Stabsstelle Lutherdekade)

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top