Benefizkonzert für das Thüringer Museum

mit Pianist Florian Heinisch

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

125 Jahre Thüringer Museum Eisenach und 30 Jahre Förderverein Freunde des Thüringer Museums Eisenach e.V.

Das Thüringer Museum Eisenach und der Förderverein Freunde des Thüringer Museums Eisenach e.V. laden am Samstag, 22. Juni, um 18 Uhr zum Benefizkonzert mit dem Pianisten Florian Heinisch in den Rokokosaal des Eisenacher Stadtschlosses ein. Es erklingen Werke von Carl Philipp Emanuel Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy, Fanny Hensel und Johannes Brahms.

Anlässlich beider Jubiläen ist der Eintritt für Gäste des Konzertes frei. Aufgrund begrenzter Platzkapazitäten können jedoch nur verbindliche telefonische Anmeldungen berücksichtigt werden. Reservierungen werden mittwochs bis sonntags 14 bis 17 Uhr unter den Rufnummern 03691 74 32 93 oder 03691 78 46 78 entgegengenommen.

Im Rahmen der Veranstaltung bitten Förderverein und Museum um Spenden für die Restaurierung ausgewählter Exponate aus dem Bestand des Stadtschlosses.

Anzeige

Florian Heinisch, in Bachs Geburtsstadt Eisenach zur Welt gekommen, begann im Alter von

fünf Jahren mit dem Klavierunterricht. Er studierte Klavier an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig und später in Karlsruhe. Der Pianist war bereits in namhaften Konzertsälen wie der Wigmore Hall, der Tonhalle Düsseldorf, dem Konzerthaus Berlin, dem Concertgebouw Amsterdam und der Salle Cortot Paris zu Gast. Mit einem Programm, das unter anderem die berühmte „Hammerklaviersonate“ von Beethoven enthielt, gab er sein umjubeltes Debütkonzert in der Hamburger Elbphilharmonie. Florian Heinisch spielte mit renommierten Dirigenten wie Kent Nagano, war bei zahlreichen Festivals wie den Musikfestspielen Usedom oder Palermo Classica zu Gast und ist Preisträger hochrangiger Wettbewerbe. Weitere Informationen gibt es unter www.florianheinisch.com.

Das Thüringer Museum Eisenach wurde 1899 in der Predigerkirche gegründet. Zum Thüringer Museum gehören das Stadtschloss, die Predigerkirche, das Reuter-Wagner-Museum und das Teezimmer im Kartausgarten. Anlässlich des 125. Gründungsjubiläums ist im Marstall des Stadtschlosses noch bis 2. August die Ausstellung „Jost Heyder / Seele und Imagination – Eine Spurensuche / Malerei und Grafik 1980 – 2024“ zu sehen.  Mit dieser Exposition wurde im April zugleich der sanierte Marstall als Ort für wechselnde Ausstellungen wieder eröffnet.

Der Förderverein Freunde des Thüringer Museums Eisenach e.V. wurde 1993 gegründet. Seitdem engagiert sich der Verein in vielfältiger Form für alle Einrichtungen des Thüringer Museums. So unterstützt er Restaurierungen, Ankäufe, Publikationen, thematische Veranstaltungen und vieles mehr.