Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten

Bilder aus dem „Urwald“

Gestern wurde eine neue Ausstellung des Nationalparks Hainich im sanierten Creutznacher Haus eröffnet. Der Leiter der Nationalparkverwaltung Walter Kemkes führte Oberbürgermeister Gerhard Schneider als einen der ersten Besucher durch die Ausstellung.

Neben verschiedenen touristischen Informationen und Dienstleistungen erhalten Besucher in den kommenden Wochen somit auch ausführliche Einblicke in die Eigenart und Schönheit des Nationalparks direkt vor ihrer Haustür.

Über Bilder, Präparate und Schautafeln sollen die Besucher entführt werden in den «Urwald mitten in Deutschland». Direkt aus dem Wald wurde ein Stück Natur in die zwei Ausstellungsräume gebracht. Besucher können sich inspirieren lassen, den Nationalpark selbst zu erkunden.

Mit dem im Mai eröffneten Feensteig, einem Märchen-Natur-Pfad in Weberstedt und dem im August eröffneten Baumkronenpfad an der Thiemsburg wurde der Nationalpark in diesem Jahr um zwei weitere Besonderheiten
bereichert. Der Baumkronenpfad wurde seit seiner Eröffnung am 26. August von mehr als 25.000 Gästen besucht. Er trägt damit ganz wesentlich dazu bei, den Nationalpark und die Hainichregion über die Grenzen
Thüringens bekannt zu machen.

Das Gewölbe im Creutznacher Haus wird auch in Zukunft für thematische Ausstellungen genutzt. Auf ca. 28 m2 Ausstellungsfläche bieten zwei Räume Platz zur individuellen Ausgestaltung.

Rebekka Brack | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung
Top