Werbung

Bildungspaket: Rund ein Viertel hat bereits Antrag gestellt

Rund ein Viertel der rund 4200 anspruchsberechtigten Bürgerinnen und Bürger im Wartburgkreis hat bisher einen Antrag auf Leistungen aus dem neuen Bildungspaket im Landratsamt des Wartburgkreises eingereicht. Das erklärte die Leiterin des Sozialamtes, Martina Urlau, vor wenigen Tagen auf einer Pressekonferenz.

Das Bildungspaket, das seit 1. April 2011 bundesweit in Kraft ist, soll dazu beitragen, dass Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene noch besser gefördert und verstärkt am Leben in der Gemeinschaft teilhaben können. Um die eingehenden Anträge möglichst schnell bearbeiten zu können, sind im Landratsamt dafür die Kräfte gebündelt worden.

Anträge stellen können Sozialhilfe-, Wohngeld- und Kindergeldempfänger, ebenso wie Leistungsberechtigte nach dem Sozialgesetzbuch II (Hartz-IV). Das Bildungspaket sieht vor, dass Aufwendungen für Schulausflüge und mehrtägige Klassenfahrten, sowie die Ausgaben für Nachhilfeunterricht gefördert werden. Auch die gemeinschaftliche Mittagsversorgung für Schüler und Kindergartenkinder im Wartburgkreis kann im Rahmen einer solchen Antragstellung unterstützt werden.

Die Ausgaben dafür müssen aber den notwendigen Eigenanteil von einem Euro pro Mittagessen überschreiten. Um den persönlichen Schulbedarf von Schülerinnen und Schülern im Wartburgkreis zu decken, werden außerdem im Monat August 70 Euro und im Monat Februar 30 Euro an die berechtigten Antragsteller ausgezahlt.

Um die entsprechenden Leistungen aus dem Bildungspaket erhalten zu können, muss der jeweilige Antrag komplett ausgefüllt im Sozialamt im Landratsamt des Wartburgkreises eingereicht werden.

Die dafür nötigen Formulare sind auch auf den Gemeinde- und Stadtverwaltungen und in den Kindereinrichtungen zu erhalten. Sie können aber auch auf der Homepage des Wartburgkreises www.wartburgkreis.de unter Service → Formulare → Leistung für Bildung und Teilhabe heruntergeladen werden. Dort findet man zusätzlich ausreichend Hinweise zum Ausfüllen der Anträge. Fragen dazu werden aber gern auch unter der Telefonnummer: 03695/617014 beantwortet.

Werbung
Top