Das 7. Eisenacher Bachfest

Ein Musikfest zum Reformationstag am Fuße der Wartburg

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Am 27. Oktober wird um 19.30 Uhr das 7. Eisenacher Bachfest mit einem Konzert in der Georgenkirche Eisenach eröffnet.

Die Thüringen Philharmonie spielt unter Leitung von Marcus Huber von Johann Sebastian Bach die Orchestersuite Nr. 2 für Flöte und Streicher mit dem Solisten Tobias Flügel und von Max Reger das Violinkonzert A-Dur mit der Geigerin Elena Denisova.

Außerdem wird im Eröffnungskonzert das diesjährige Preisträgerwerk des Eisenacher Kompositionswettbewerbes uraufgeführt.

Vom 27. bis 31. Oktober 2023 findet in der Geburtsstadt Johann Sebastian Bachs, in Eisenach, das 7. Eisenacher Bachfest statt. Es steht in diesem Jahr unter dem Titel »Bach und Reger«. Der Komponist Max Reger hätte in diesem Jahr seinen 150. Geburtstag gefeiert.

Unter anderem sind im Eisenacher Bachfest die vier Orchestersuiten sowie das musikalische Opfer von Johann Sebastian Bach, eine Reihe von Kantaten sowie Orgelwerke von Bach und Reger zu hören.

Eine besondere Gegenüberstellung der Werke Bachs und Regers verspricht das Konzert des Bachchores Eisenach zusammen mit der Mitteldeutschen Barock-Compagney am 2. Tag des Bachfestes mit 3 Kantaten Bachs und den gleichnamigen Orgelfantasien Max Regers. In diesem Konzert erklingen die Choralfantasien und Kantaten „Wie schön leuchtet der Morgenstern“, „Ein feste Burg ist unser Gott“ sowie „Wachet auf, ruft uns die Stimme“.

Unter anderem sind im Bachfest Eisenach das Thüringer Bach-Collegium unter der Leitung von Gernot Süßmuth, die Mitteldeutsche Barock-Compagney, Gewandhausorganist Michael Schönheit, die Geigerin Midori Seiler, der Counter Valer Sabadus, das Jazz-Duo Reiko Brockelt/David Timm u.a. zu erleben.

Anzeige

Eine besondere Freude ist es den Veranstaltern, daß am 4. Tag des Bachfestes der Thomanerchor Leipzig unter seinem neuen Dirigenten Thomaskantor Andreas Reize am Taufstein Johann Sebastian Bachs gastiert. Die Thomaner werden u.a. Werke der Bachfamilie und Werke von Max Reger aufführen.

Jeder Bachfest-Tag beginnt mit einem Kantaten-Gottesdienst in der Taufkirche Johann Sebastian Bachs. Außerdem gibt es Mittagskonzerte und 2 Konzertfahrten nach Bad Salzungen und Meiningen.

Der Theologe und Musiker Dr. Wolfgang Pfüller aus der Bach- und Regerstadt Leipzig hält einen Vortrag zu Max Reger.

Das Bachhaus Eisenach lädt während des Bachfestes täglich zur Besichtigung, außerdem zu einem Konzert sowie einer Sonderführung am Reformationstag ein.

Am Abend des Reformationstages, dem 31. Oktober, findet der traditionelle Fest-Gottesdienst auf der Wartburg statt. In diesem Gottesdienst predigt Landesbischof Friedrich Kramer.

Informationen zum Bachfest gibt unter: https://www.bachfest-eisenach.de

Es wird allen Konzertbesuchern empfohlen, die Eintrittskarten im Vorverkauf zu erwerben. Restkarten gibt es jeweils an der Tageskasse.

Das Eisenacher Bachfest ist eine Veranstaltung der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde Eisenach in Zusammenarbeit mit dem Kirchenkreis Eisenach-Gerstungen, der Stadt Eisenach, dem Wartburgkreis, der Wartburg, dem Bachhaus Eisenach. Die Wartburg-Sparkasse ist ebenso mit im Boot wie die Peter-Mädler-Stiftung.