Das Ergebnis einer internationalen Zusammenarbeit

In den Werkstätten des Technischen Museums Brünn wurde für den historischen Eisenacher Wartburg-Motorwagen, Baujahr 1899, eine Wasserpumpe hergestellt. Die Vorlage dazu bildet ein baugleiche Wartburg-Motorwagen im Nationalen Technischen Museum Prag. Die Pumpe ist eine notwendige Ergänzung zur Vervollständigung des Eisenacher Museumsfahrzeugs, da die Wasserpumpe bisher dort fehlte.

Die Zusammenarbeit kam über Vermittlung von BMW-Classic München zum Nationalen Technischen Museum in Prag zustande, wo ebenfalls ein Wartburg-Motorwagen aus dem Baujahr 1899 ausgestellt ist. In einem aufwendigen Verfahren wurde die originale Wasserpumpe gescannt, vermessen und Zeichnungen angefertigt. Nach einer Werkstoffanalyse erfolgte die Herstellung der Einzelteile im traditionellen Sandausgussverfahren, das heute noch von den Werkstätten im Technischen Museum in Brünn beherrscht wird.

Als Ergebnis konnten am 14. Juli 2023 Museumsleiter Matthias Doht zusammen mit dem Projektleiter Eberhard Spee die Wasserpumpe in Brünn in Empfang nehmen. Eberhard Spee lobte begeistert die Präzision und hohe Qualität der hergestellten Pumpe die maßgeblich vom tschechischen Werkstattleiter Martin Mrázek angefertigt wurde. Der Direktor des Technischen Museums Brünn Ivo Stépánek freute sich über die nun schon seit zwei Jahren bestehende Zusammenarbeit mit dem Museum Automobile Welt Eisenach und erklärte die Bereitschaft für weitere gemeinsame Projekte.

Die Wasserpumpe wird nun umgehend in den Eisenacher Wartburg-Motorwagen eingebaut und dieser wird dann erstmalig vollständig fahrfertig zur Eröffnung der Brücke in der Naumann-Straße am 2.August 2023 der Öffentlichkeit präsentiert.

Anzeige
Anzeige