Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Das kultur-touristische Jahr 2019 in der Wartburgstadt Eisenach und der Wartburgregion

Die Wartburgstadt Eisenach lädt zu einem ereignisreichen Jahr 2019 mit einer Vielzahl an kultur-touristischen Angeboten ein. Dabei gibt eine ganze Reihe von Jubiläen den Kulturschaffenden in diesem Jahr Gelegenheit, mit Ausstellungen, Konzerten und anderen Veranstaltungen an bedeutende Ereignisse zu erinnern. Außerdem wird gemeinsam mit den Eisenacher Kulturakteuren eine neue gemeinsame kulturelle Dachmarke: „E_infach A_nders – Der Sommer in Eisenach“ (EA) initiiert.

• Der politischen Wende mit der Öffnung der innerdeutschen Grenze vor 30 Jahren widmet die Stadt Eisenach unter der Überschrift „Die Überführung der Widerständigkeit“ mehrere Veranstaltungen – darunter die Fotoausstellung „Günter Bersch. Eine Passion“ sowie Gesprächsrunden mit namhafte Zeitzeugen.

• Die Wartburg wurde vor 20 Jahren in die Welterbe-Liste der UNESCO aufgenommen und würdigt diesen „Adelstitel“ mit der Ausstellung „Steinerne Spuren – Welterbestätten in Deutschland“. Zuvor ist eine Sonderausstellung mit bis zu 165 Jahre alten Wartburgfotografien zu sehen.

• International in aller Munde ist das Jubiläum „100 Jahre Bauhaus“. In Eisenach wird sich aus diesem Anlass der KunstPavillon in der Wartburgallee als Ort der Wahrung der Bauhausästhetik präsentieren. Mit einem Bildhauer-Campus und einem kreativen Bürgerfest wird der Kunstschule des 20. Jahrhunderts gedacht.

80 Jahre liegt ein anderes Ereignis in Eisenach zurück – und zwar die Gründung des berüchtigten „Entjudungsinstituts“. Das Lutherhaus stellt sich der Aufarbeitung dieses Kapitels der deutschen Geschichte mit der Sonderausstellung „Erforschung und Beseitigung. Das kirchliche ,Entjudungsinstitut‘ 1939 – 1945“.

• Für den Sommer 2019 plant das Eisenacher Kulturamt gemeinsam mit den Eisenacher Kulturakteuren eine neue gemeinsame kulturelle Dachmarke: „E_infach A_nders – Der Sommer in Eisenach“ (EA). Vom 25. Mai bis 7. September werden zahlreiche Veranstaltungen unter dem EA-Dach geboten. Dazu gehört ein Gospelfestival, erstmals wird ein Internationaler Eisenacher Kompositionswettbewerb ausgelobt und es sind einige besondere Musikevents zu erleben. Zudem wird eine Sonderausstellung der französischen Malerin Colette Deblé gezeigt.

• Das Bachhaus Eisenach steht erneut im Mittelpunkt, wenn in diesem Jahr am 21. März traditionell der 334. Geburtstag von Johann Sebastian Bach in seiner Geburtsstadt gefeiert wird. Auf dem Programm stehen eine inklusive Ausstellung, die Präsentation von Neuerungen im Bach-Museum, ein Konzert in der Georgenkirche und eine Party im Bachhaus.

• Die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Eisenach pflegt die reiche, jahrhundertealte, kirchenmusikalische Tradition der Stadtkirche St. Georgen als authentische Luther- und Bachstätte. Sie ist in diesem Jahr Gastgeber für insgesamt über 70 Konzerte und musikalische Veranstaltungen.

• In der laufenden Spielzeit 2018/2019 präsentiert sich das Landestheater Eisenach mit einem abwechslungsreichen Spielplan für alle Generationen. 140 Jahre nach seiner Eröffnung kann das Theater dank gelungener Kooperationen in seinem Haus weiterhin Aufführungen aller Sparten anbieten.

• Die Musiker der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach begleiten zahlreiche Aufführungen live und sind außerdem bei acht Sinfoniekonzerten und weiteren Konzerten zu erleben. Dazu gehört auch die Sinfonische Woche vom 12. bis 18. August in der Wandelhalle.

• Eisenach ist einer der ältesten Automobilstandorte Deutschlands. Unter anderem verließ vor 70 Jahren der „BMW/EMW 340“ als erste Nachkriegskonstruktion die Produktionshallen. Eine Sonderausstellung im Museum „automobile welt eisenach“ zeigt die Geschichte dieses Wagens. Außerdem erinnert das Museum mit einer Sonderausstellung an den Formgestalter Hans Fleischer, der von 1946 bis 1986 nahezu alle Karosserieentwürfe aus Eisenach schuf.

• Die Wartburg wird auch in diesem Jahr wieder einzigartige Kulisse sein für hochkarätige Konzerte und Veranstaltungen wie das Musikfestival „MDR-Musiksommer“, die Wartburgkonzerte von Deutschlandradio Kultur und zahlreiche Sonderkonzerte. Höhepunkte sind erneut die Aufführungen von Wagners „Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg“ am authentischen Ort.

• Der Eisenacher Sommergewinn wirft am 30. März unter dem Motto „Doamals em ahlen Isenach“ einen Blick zurück in die Vergangenheit und erweckt vergessene und verschwundene Eisenacher Sehenswürdigkeiten wieder zum Leben. Der Festumzug ist der Höhepunkt eines jeden Sommergewinns, den bis zu 70.000 Zuschauer verfolgen. Der Eisenacher Sommergewinn ist deutschlandweit einzigartig und zählt zu den größten Frühlingsfesten.

• Fortgeführt werden darüber hinaus bewährte Formate wie etwa das Sommertheater im Schlosshof des Eisenacher Stadtschlosses mit dem ambitionierten Amateurtheater „Theater am Markt“ oder die täglichen Orgelmatineen in der Georgenkirche, die über drei Monate – vom 1. Juli bis 28. September – an Johann Sebastian Bachs Taufstein erklingen.

• Weitere Veranstaltungen und Angebote – darunter die Thüringer Bachwochen, Europas größter Crosslauf, der GutsMuths-Rennsteiglauf, die KinderKulturNacht oder das Wartburgfahrer-Treffen „Heimweh“ – machen Eisenach auch 2019 wieder zu einem attraktiven Ziel.

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

300000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top