Anzeige

Die neue Spielzeit 2022-2023 am Landestheater Eisenach

Bildquelle: © Sebastian Brummer / Landestheater Eisenach
vlnr.: Michaela Barchevitch, Andris Plucis, Jens Neundorff von Enzberg, Jule Kracht.

Heute haben wir, das Team des Landestheaters Eisenach, die kommende Spielzeit 2022-2023 vorgestellt. An einem ganz besonderen Ort – unter den Brettern, die die Welt bedeuten – in der Unterbühne im Landestheater konnten wir unsere Gäste begrüßen.

Jens Neundorff von Enzberg begrüßte und leitete in das Spielzeitmotto GLÜCK SCHENKEN. ein, mit dem wir unserem Publikum Glücksmomente in Form von berauschenden Theatererlebnissen, politisch wichtigen Themenanstößen und einer prall gefüllten neuen Spielplan übergeben möchten. Betont wurde auch die postpandemische Lage, in der wir uns gerade befinden und die finanziell prekäre Situation der Thüringer Theaterlandschaft, besonders die Etatverhandlungen der Theater ab der Spielzeit 2024-2025. Letztere ist aber mit Gesprächen mit dem Land und dem Ministerium in Erfurt und der dort betonten Wichtigkeit des Landestheaters als Standort für Eisenach und die Region, auf einem guten Weg.

Ich hoffe und werde alles dafür tun, dass die Situation der Finanzierung dieses Theaters so stabil wird, dass wir auch in 10 und auch in 15 Jahren noch sagen können: Es gibt ein Landestheater Eisenach in einer prosperierenden Region und prosperierenden Stadt Eisenach., sagte der Intendant zur Einleitung.

Theater ist für uns Glück, etwas das wir gern verschenken. Im Mittelpunkt der Spielzeit 2022-2023 stehen Lebens- und Liebesmodelle, es geht um große Leidenschaften, aber auch um die kleinen Begeisterungen des Alltags, wir wollen über Familie sprechen, über Zusammenhalt und von der Idee des Gesprächs berichten.

Die Sparten Junges Schauspiel und Ballett als DIE Eisenacher Sparten produzieren für ihr Publikum vor Ort, nach längerer Pause geht das Junge Schauspiel wieder hinaus in die Dörfer und Städte des Wartburgkreises mit seinen mobilen Klassiker-Bearbeitungen – KLASSIKER IN 45 MINUTEN – und hat sich für jede Inszenierung einen lokalen oder nationalen Kooperationspartner gesucht. In Eisenach produziert das Junge Schauspiel wieder für eine große Spanne an Altersgruppen: von Inszenierungen ab 4 Jahren – UNTERM KINDERGARTEN – bis hin zum Klassiker DIE NEUEN LEIDEN DES JUNGEN W. von Ulrich Plenzdorf ab 14 Jahren ist alles dabei. Und am Ende dieser Spielzeit wird es noch eine ganz besondere Zusammenarbeit geben! Gemeinsam mit Vize Udo und seiner Band produzieren wir die Revue zum ganz großen Glück: GRAND HOTEL.

Zusammen mit dem Theater Erfurt zeigt das Ballett das große Orchester- und Chorwerk ZORBAS, sicherlich eine ganz andere Begegnung mit Sirtaki. MitGISELLE im Oktober können Sie einen der großen Ballettklassiker genießen! Mit dem Projekt TOTAL DANCE gehen wir in den Wartburgkreis, um mit 50 Jugendlichen über ein halbes Jahr zu tanzen! Dafür konnten wir die erfahrende Theater- und Tanzpädagogin Nicole Dietz als Gästin engagieren. Am Ende werden Jugendliche aus der Region ihre Version des Meisterwerks „Bolero“ von Maurice Ravel zeigen.

Und natürlich bereichern das Theater Rudolstadt und das Staatstheater Meiningen den Spielplan mit Komödie, Songdrama, Klassiker, Oper und Musical. Aus Meiningen kommt die Oper DER BARBIER VON SEVILLA, DER GRAF VON MONTE CHRISTO in Zusammenarbeit mit dem Ballettensemble und auch das Schauspiel ANTIGONE auf die große Bühne. Aus Rudolstadt können wir uns beispielsweise auf den Kleist-Klassiker DER ZERBROCHENE KRUG oder das Songdrama EWIG JUNG freuen.

Das Landestheater wäre ohne sein Hausorchester nicht denkbar. Aus einer Fusion hervorgegangen präsentiert sich die Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach starker denn je. Wir freuen uns auf große Sinfonik und noch eine Neuheit in dieser Spielzeit: Die Thüringen Philharmonie wird unseren Spielplan mit einerKAMMERMUSIK-Konzertreihe bereichern. Dafür haben wir auch die neue Kammermusik-Aboreihe eingeführt, mit der Sie alle sechs Konzerte erleben können.

Glück schenken, das bedeutet für uns auch, dass wir alle zu uns ins Theater einladen. Theater ist für uns ein demokratischer Ort, ein Ort und ein Impulsgeber für eine Gesellschaft von Diskursen und Diskussionen, für eine Gesellschaft von Toleranz und Akzeptanz. Ab dieser Spielzeit gibt es auch aus diesen Gründen wieder dieSCHULTHEATERWOCHE, die wir zusammen mit dem Theater am Markt in unserer neuen Probebühne in der Katharinenschule austragen werden. Im Juni 2023 laden wir zur WOCHE DES AMATEURTHEATERS ins Landestheater ein: Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt!

Im Landestheater Eisenach ist das alles zu erleben, hier geht es nicht um faktisches Wissen in postfaktischen Zeiten, sondern um Herzensbildung. Das ist unser Geschenk an unser Publikum, Eisenach und den Wartburgkreis. Wir freuen uns, dass wir seit dem Intendanzbeginn im September 2021 mit Ihnen diesen Weg gehen konnten. WIR SIND DAS THEATER DER REGION.

Anzeige
Top