Anzeige

Eisenacher Pilgerbibel: Aufbauarbeiten entlang des Reuterweges zur Wartburg starten

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Besucher*innen der Wartburg werden gebeten, alternative Wanderwege zur Burg zu nutzen.

Erstmals werden die 3.333 Bilder der Wiedmann Bibel als längste Freiluft-Ausstellung unter dem Titel „Eisenacher Pilgerbibel – Die längste Bibel der Welt“ auf dem Weg zur Wartburg zu sehen sein. Die Aufbauarbeiten der Eisenacher Pilgerbibel beginnen am Donnerstag, 7. April.

Die Ausstellung wird entlang des Reuterweges, beginnend im Helltal an der Reuter-Wagner-Villa bis zum Elisabethplan unterhalb der Wartburg führen. Dabei werden im ersten Schritt Zaunpfosten vom Helltal sukzessive am Rande des Wanderweges bis zum Elisabethplan gesetzt. Im Anschluss werden die Schilder mit den Bildmotiven an die Zaunpfosten angebracht. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis 3. Mai und werden von der Firma Zaunsysteme Weyrauch ausgeführt.

Während der Aufbauarbeiten kann es zu temporären Einschränkungen an der Wegstrecke kommen. Besucher*innen der Wartburg werden gebeten, die alternativen Routen zu Fuß zur Burg und zurück in die Stadt zu nehmen – den Weg rechts parallel zum Reuterweg oder über den Schlossberg den Luthererlebnispfad entlang oder über das Haus Hainstein und von dort dem Geheimrat-Helferich-Weg folgend.

Alle Infos zur Wiedmann Bibel gibt es unter: https://www.thewiedmannbible.com/

Anzeige
Anzeige
Top