Anzeige

Endlich wieder „STARTKLAR“

Als sich 2017 der Wartburgfahrer-Club Eisenach für sein jährliches Treffen „HEIMWEH“ entschieden hatte, nur noch „Wartburg“-Fahrzeuge auf den Platz an der Spicke zu lassen, wurde von den Eisenacher Automobilfreunden eine gemeinsame Veranstaltung aus der Taufe gehoben. Das neue Event für Old- und Youngtimer wurde „STARTKLAR“ genannt und fand im selben Jahr erstmalig statt.

Die Stiftung „automobile-welt-eisenach“, der Wartburgfahrer-Club Eisenach, der Verein Automobilbau Museum Eisenach (AME e.V.), sowie die R35-Freunde stellten gemeinsam auf Anhieb ein erfolgreiches markenübergreifendes Treffen von Old- und Youngtimern auf die Beine.

Dieses Treffen von Automobilisten und Freunden des Eisenacher Automobilbaus findet seitdem jährlich Anfang April statt. Dabei soll der Termin an die AWE-Werksschließung im April 1991 erinnern.

Nach der zweijährigen Coronapause wird die Reihe des „STARTKLAR“ fortgesetzt. In diesem Jahr kann neben der Erinnerung an die BMW, EMW und Wartburg-Tradition auch an das Ende der kurzen Episode der OPEL Vectra-Fertigung der Opel-AWE PKW GmbH erinnert werden. Auch das ist schon wieder 30 Jahre her.

Die Veranstalter laden am 9. April 2022 ab 10 Uhr auf das Gelände rund um das ehemalige Automobilwerk Eisenach ein. Das Museum „automobile-welt-Eisenach“ und das Vereinsdomizil des AME e.V. („Ostkantine“) werden geöffnet sein. Für einen Eintrittspreis von nur 5 Euro kann man das Museum inklusive der DIXI-Werkstatt besuchen und die Fahrzeugausstellung in der Ostkantine anschauen. Natürlich ist auch die Vielfalt der Fahrzeuge der Gäste mit ihren Old- und Youngtimern, vom Fahrrad über Mopeds und Motorrädern, bis hin zu PKW, LKW und sogar Traktoren und Schleppern zu bestaunen. Auch für die nötige Verpflegung wird gesorgt und das ein oder andere Getränk wird auch vorrätig sein. Wenn es die dann geltenden Gesundheitsauflagen zulassen, wird in der Ostkantine zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Jeder an diesem Tag eingenommene Euro geht an das Museum „a-w-e“

Anlässlich „STARTKLAR“ wird im Museum „automobile-welt-Eisenach“ die neue Sonderausstellung „Mit Blaulicht und Martinshorn: Polizeifahrzeuge aus Eisenach“ um 11°°Uhr eröffnet.

„STARTKLAR“ ist ein Zeichen der gemeinsamen Arbeit von allen in Eisenach tätigen Ehrenamtlern, die sich mit der Traditionspflege des Eisenacher Fahrzeugbaus beschäftigen. Die zahlreichen Gäste bei den zurückliegenden Veranstaltungen sind Ansporn für eine erfolgreiche Fortsetzung der noch jungen Geschichte des „Startklar“-Treffens.

Reinhard Schäfer
Verein AME e.V.

 

Anzeige
Anzeige
Top