Anzeige

Exkursion des Eisenacher Geschichtsvereins 2012

Die Theaterstadt Meiningen war Ziel der diesjährigen Exkursion des Eisenacher Geschichtsvereins. Neben einer Führung durch das Meininger Staatstheater, stand auch ein Rundgang durch die Stadt mit seinen romantischen Winkeln auf dem Programm.

Dabei gab die amtierende «Hütesholle», die sagenhafte Schöpferin der Thüringer Klöße, eine Kostprobe ihres schauspielerischen Talents. Bei einem Besuch der barocken Schlossanlage «Elisabethenburg» erfuhr man, dass Ludwig Bechstein 1832 den ersten Geschichtsvereins Deutschlands gegründet hatte und wie der Weihnachtsbaum nach England kam.

Die Fahrt führte auch zur Wehrkirche in Rohr und nach Walldorf, einer der bedeutendsten Kirchenburgen, wo die erst kürzlich umfangreich sanierte Kirche nach dem verheerenden Brand ein erschütterndes Bild bot.

Es war die 19. Exkursion seit 2002, die wieder unter der fachkundigen Leitung von Herrn Meißner und Herrn Könitzer stand. Die 20. Exkursion wird am 8. Juni 2013 nach Weimar führen. Schon jetzt lädt der Geschichtsverein herzlich dazu ein.

Anzeige
Anzeige
Top