Anzeige

Fahrzeugfundes des Museums erneut erweitert

Ein besonderes Fahrzeug wurde letzte Woche in Eisenach angeliefert. Es handelt sich um einen BMW 3/15 PS DA 4, der hier in Eisenach einst 1931 aus dem Werkstor rollte.

Der Typ DA 4 von BMW ist eine Weiterentwicklung des Dixi DA 1, der ab 1927 nach einer englischen Lizenz von Austin gefertigt wurde. Die populären kleinen BMW-Modelle wurden im Volksmund noch lange als „BMW-Dixi“ bezeichnet, obwohl mit der Übernahme des Eisenacher Werkes durch BMW eigentlich der Markenname Dixi verschwunden war.

Der nun angelieferte offene Wagen stammt vom Dixi-Freund Günter Klatt aus Potsdam, der leider 2020 verstorben ist. Der begeisterte Oldtimerfahrer Klatt wünschte sich nach seinem Tod, dass sein Auto an seinen Geburtsort nach Eisenach zurückkehrt. So wurde der Wagen jetzt von seiner Witwe Renate Rössel dem Museum automobile welt eisenach übergeben um vom Dixi-Freund Heinz Tenner sicher nach Eisenach transportiert.

Der rotlackierte Wagen ist fahrbereit und wird künftig im Depot der Ostkantine stehen, um dann auch auf einigen Veranstaltungen öffentlich präsentiert zu werden. Auch wenn die offene Karosserie des viersitzigen Wagens bereits einen Umbau hinter sich hat, ist der BMW DA 4 doch ein historischer Zeitzeuge und eine wertvolle Ergänzung des Eisenacher Museumsfundus.

Anzeige
Anzeige
Top