Anzeige

Feierliche Immatrikulation der Matrikel 2011 auf der Wartburg

Auch in diesem Jahr wird die Wartburg wieder Schauplatz für den Auftakt des neuen Studienjahrganges an der Berufsakademie Eisenach. Am Montag, den 28. November, begeht die Berufsakademie zusammen mit den Studierenden sowie geladenen Ehrengästen diesen wichtigen Lebensabschnitt der neuen Studenten im Rahmen der feierlichen Immatrikulation.

Als Redner werden neben dem stellvertretenden Direktor der Staatlichen Studienakademie, Prof. Dr. Stephan Rometsch, u.a. der Generalsekretär der CDU, Dr. Mario Voigt, die Bürgermeisterin der Wartburgstadt Eisenach Ute Lieske, die Personalleiterin der Plastic Omnium Auto Components GmbH, Karolin Herling sowie der Vorsitzende des Studentenrates, Till Diener den Studienanfängern mit Festreden und Grußworten die Referenz erweisen.

Außerdem werden zahlreiche Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung an der feierlichen Immatrikulation teilnehmen.

In den kommenden 3 Jahren erwarten die Studenten neben der wissenschaftlichen Lehre und dem anwendungsintegrierten Lernen die Praxisphasen in den jeweiligen Praxisunternehmen. In praktischer und zunehmend eigenverantwortlicher Arbeit werden ihnen fachliche und methodische Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt sowie strukturiertes Vorgehen, vernetztes Denken und Transferfähigkeit entwickelt.

Mit 259 Studienanfängern beginnen in diesem Jahr rund 14% mehr junge Menschen ihr Studium an der Berufsakademie als im Vorjahr. In den technischen Studienrichtungen ist der Bedarf bei den Praxispartnern, wie auch in den vergangenen Jahren, ungebrochen hoch. Jedoch «übersteigt das aktuelle Angebot an Ingenieur-Studienplätzen von Seiten der Unternehmen bei weitem die Anzahl an geeigneten Bewerbern», fasst Prof. Dr. Volkhard Bittner, Studienrichtungsleiter im technischen Bereich, die aktuelle Situation in den Personalabteilungen vieler Praxispartner zusammen.

In diesem Jahr haben sich 163 Studierende für eine technische Studienrichtung entschieden. 96 Studienanfänger sind im Bereich Wirtschaft neu immatrikuliert. Gegenwärtig studieren damit 657 Studenten an der Berufsakademie Eisenach.

Anzeige
Anzeige
Top