Anzeige

Feierliche Immatrikulation der Matrikel 2012 auf der Wartburg

Am 26. November 2012 wurden 260 Studienanfänger an der Berufsakademie Eisenach auf der Wartburg feierlich immatrikuliert. Für sie begann an diesem Tag die erste Theoriephase ihres dualen Studiums vor Ort in Eisenach, nachdem sie in den vergangenen acht Wochen ihr Ausbildungsunternehmen im Rahmen einer Einführungsphase näher kennenlernen konnten.

Nach der Begrüßung durch den stellvertretenden Direktor Prof. Dr. Stephan Rometsch richteten Dipl.-Ing. (FH) Andy Lorenz, Ausbildungsleiter/Leiter Technologie der Thüringischen Weidmüller GmbH, Antje Kunkies, Personalleiterin der DECKEL MAHO Seebach GmbH, Karsten Seelig, Leiter des Schulverwaltungsamts sowie der Vorsitzende des Studentenrates, Mario Nojack, einige Grußworte an die Studienanfänger.

«Die Anfängerzahlen sind sowohl in Eisenach als auch in Gera auf einem stabilen Niveau» freut sich Prof. Dr. Rometsch. Insgesamt werden über 500 junge Frauen und Männer in einem wirtschafts-, sozial- oder ingenieurswissenschaftliches Studiengang an der Staatlichen Studienakademie Thüringen immatrikuliert. In den kommenden 3 Jahren erwarten die Studenten neben der Vermittlung von theoretisch-wissenschaftlichen Inhalten, anwendungsintegrierte Praxisphasen in den jeweiligen Ausbildungsunternehmen. Durch den Wechsel von Theorie und Praxis werden sowohl fachliche und methodische Kenntnisse als auch anwendungsbereite Fähigkeiten vermittelt.

Obwohl das Studienjahr 2012 gerade erst begonnen hat, nehmen bereits schon jetzt viele Praxispartner ihre Personalplanung für das kommende Jahr vor. Aus diesem Grund laufen von Seiten der Berufsakademie die ersten Vorbereitungen für den Frühjahrstermin des Tages der offenen Tür am 16. März 2013, zu dem alle Praxispartner eingeladen sind, sich in den Räumlichkeiten der BA zu präsentieren. Daneben können Unternehmen die Möglichkeit nutzen, sich auf der Internetfirmenliste der Berufsakademie eintragen zu lassen um Studienanfänger zum Wintersemester 2013 zu gewinnen. Weitere Informationen dazu sind online auf www.baeisenach. de.

Anzeige
Top