Werbung

Feierlichkeiten zum 125-jährigen Bestehen des Posaunenchors

Zu den Feierlichkeiten anlässlich des 125. Gründungsjubiläums des Eisenacher Posaunenchores kann der Chor zahlreiche Gäste begrüßen, so in der Zeit vom 23. bis 27. Mai 2013 32 Mitglieder des Posaunenchores aus Mamre (Kapstadt, Südafrika).

Mamre war ursprünglich eine Missionsstation der Herrnhuter Brüdergemeine und liegt ca. 50 km nördlich von Kapstadt. Sie wurde am 28 März 1808 von zwei Missionaren, Johann Heinrich Schmitt und Johann Phillip Kohrhammer, als zweite derartige Missionsstation in Südafrika nach Genadendal gegründet. Der Ort mit derzeit ca. 10000 Einwohnern gehört heute zur Metropole Kapstadt. 1880 wurde dann der Posaunenchor Mamre vom damaligen Leiter der Missionsschule, Isak Uys ins Leben gerufen und ist somit acht Jahre älter als der Eisenacher Posaunenchor. In den letzten Jahren ist der Chor unter Leitung von Ronnie Johannes beachtlich gewachsen. Mit 80 Bläserinnen und Bläsern gehört er derzeit zu den größten Posaunenchören der BBSA (Broeders Blasers Bond van Suid Afrika). Zusätzlich gibt es dort übrigens noch mehr als 20 Anfänger.

Der Chor befindet sich seit dem 01.Mai 2013 auf einer Deutschlandtour, wobei der Aufenthalt in Eisenach für die Bläser aus Südafrika den Höhepunkt der Reise darstellt.

Am Freitag den 24. Mai 2013 wird der Chor aus Südafrika ab 18.00 Uhr ein Konzert auf dem Gelände des Martin Luther Gymnasiums in Eisenach geben – bei schlechtem Wetter in der Aula. Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden für die Finanzierung der Reise gebeten.

Am Sonntag wirken die Bläser aus Mamre bei der Gestaltung des Gottesdienstes in der Georgenkirche mit. Zum Gemeindefest in der Paul Gerhard Kirche werden sie u. a. ein Terrassenkonzert geben.

Zum Repertoire des Posaunenchors aus Mamre gehört neben Chorälen und klassischer Posaunenmusik auch Jazz, neue (moderne) Musik sowie traditionelle »Afrikaanische Musik”. Der Chor begleitet nicht nur Gottesdienste, sondern spielt – wie auch der Eisenacher Posaunenchor – zu verschiedenen Anlässen wie z. B. Geburtstagen, Hochzeiten, Beerdigungen und Gemeindefesten. Den Höhepunkt der Bläserarbeit stellt dort das jährlich stattfindende Musikkonzert dar.

Zwischen dem Eisenacher Posaunenchor und Posaunenchören aus Südafrika gibt es seit 2004 enge Kontakte, aus denen auch zahlreiche freundschaftliche Beziehungen erwachsen sind. Bereits mehrfach waren Mitglieder des Eisenacher Posaunenchores zu Besuch in Südafrika und haben bei der Ausbildung von Bläsern Unterstützung gegeben sowie gemeinsame Konzerte mitgestaltet.

Eine zweite, etwas kleinere Bläsergruppe aus Südafrika – dann aus Pretoria – wird aus diesem Grund am 06. Juni 2013 zum eigentlichen Jubiläumswochenende anreisen und gemeinsam mit den Eisenacher Bläsern musizieren.

Werbung
Top