Anzeige

Generationswechsel im Goldenen Löwen vollzogen

Bildquelle: © August-Bebel-Gesellschaft e.V.
von l. nach r.: Karin Richard, Frank Fey, Dr. Wolfgang Schenk, Mirko Hempel, Michael Kellner, Matthias Hey, Tina Rudolph, Maik Klotzbach, Mario Scharf, Daniel Dietrich, Michael Klostermann.

Am 11. Januar traf sich die August-Bebel-Gesellschaft e.V. zur ihrer Jahresauftaktklausur in der Gedenkstätte Goldener Löwe in der Marienstraße in Eisenach.

Auf der Tagesordnung stand in diesem Jahr ein besonderer Tagesordnungspunkt. Die Geschäftsführerin Karin Richard hatte angekündigt, den Vorstand nach 29 Jahren gemeinsam mit dem seit 32 Jahren amtierenden Schatzmeister des Vereins, Frank Fey, zu verlassen. Zu diesem Anlass kamen zahlreiche Gäste in das altehrwürdige Haus, um die beiden Bebeljaner in den wohlverdienten Ruhestand zu verabschieden.

Matthias Hey, Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion im Thüringer Landtag, lobte die verlässliche und gründliche Arbeit und ergänzte, dass der Goldene Löwe ohne Karin Richard und Frank Fey eigentlich kaum vorstellbar sei. Dieser Meinung schloss sich Mirko Hempel, Leiter des Landesbüros der Friedrich-Ebert-Stiftung an. Er berichtete von turbulenten Jahren in der Nachwendezeit, in denen er Karin Richard und Frank Fey kennen und schätzen gelernt hat. Michael Klostermann, langjähriger Vorsitzender der Bebel-Gesellschaft, dankte den beiden scheidenden Vorstandsmitgliedern für Ihre Leistungen, ohne die der Goldene Löwe nicht der lebendige Ort wäre, der er heute ist.

Bereits im vergangenen Jahr wurde ein Teil des Generationswechsels mit der Wahl der Eisenacher Bundestagsabgeordneten Tina Rudolph zur neuen Vorsitzenden vollzogen. Sie wurde einstimmig im Amt bestätigt. Heidrun Sachse und Michael Kellner bleiben dem Vorstand als stellvertretende Vorsitzende erhalten. Zum neuen Geschäftsführer der August-Bebel-Gesellschaft wurde Daniel Dietrich gewählt. Mit Nils-Henning Stier konnte ein studierter Archäologe M.A gefunden werden, der seit Januar die Gedenkstätte als Museumsleiter betreut. Neuer Schatzmeister ist Mario Scharf, der mit den beiden Beisitzern Mirko Hempel und Dr. Wolfgang Schenk den Vorstand komplettiert.

Erster Höhepunkt des Jahres 2023 ist die Eröffnung einer Wanderausstellung über die Weimarer Republik, die am 13.01. in der Gedenkstätte eröffnet wird. Diese kann dann werktags von 11-17 Uhr kostenfrei in der Marienstraße 57 besichtigt werden.

Die wiedergewählte Vorsitzende drückte abschließend Ihre tief empfundene Dankbarkeit für die Arbeit von Karin Richard und Frank Fey aus, die mit Ihrem Wirken entscheidend dazu beigetragen haben, das Erbe August Bebels in Eisenach lebendig zu halten. Das neue Vorstandsteam hat sich das Ziel gesetzt, in den nächsten Jahren weiterhin viele Ausstellungen und Veranstaltungen im Goldenen Löwen zu präsentieren und dabei auch neue Akzente zu setzen. Der „Löwe“ soll auch zukünftig ein Ort der Begegnung für die Bürgerinnen und Bürger Eisenachs und alle Gästen aus nah und fern sein.

Anzeige
Anzeige
Top