Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

«Gerstungen liest Fredy Richter» – Theatergruppe

Am 16.01.2012 wäre die Gerstunger Heimatforscherin Fredy Richter 85 Jahre alt geworden. Als Ergebnis ihrer umfangreichen Recherchen in alten Kirchenbüchern und Archiven (deutschlandweit) entstanden über 30 Bücher. Sie erzählen uns u.a. unterhaltsame Geschichten und Episoden aus längst vergangener Zeit und lassen uns auf diese Weise eintauchen in die Geschichte unseres Ortes und seiner Einwohner.

Die Theatergruppe Gerstungen e. V., deren Mitglied Fredy Richter war, widmet der 2006 Verstorbenen einen kulinarischen Leseabend im Rathaus Gerstungen.

Wir laden alle Interessierten herzlich ein, am Samstag, dem 21.01.2012, ab 18.00 Uhr dabei zu sein, wenn Gerstunger Bürger, die sich auf ganz unterschiedliche Weise mit Fredy Richter verbunden fühlen, aus deren historischem Wissensschatz lesen. Der Eintritt ist frei.

Programm:
18.00 Uhr – 18.30 Uhr

Werner Hartung und
Jana Freiberg – Begrüßung

Gerhardt Richter aus dem Nähkästchen geplaudert…
(kleine Episoden aus der Entstehungsgeschichte der Bücher)

18.30 Uhr – 19.30 Uhr
Gisela und Bernd Freiberg
«Von der Wiege bis zur Bahre»
(In Gerstunger Kirchenbüchern geblättert (1647 – 1850))
«Bilder vergangener Tage»
(Gerstunger Geschichte um 1800 dargestellt in einzelnen Episoden)

19.30 Uhr – 20.00 Uhr:
Karla Wenning
«Hermann Otto Stölten» (Sein Leben Sein Wirken Seine Zeit)

20.00 Uhr – 20.30 Uhr:
Siegfried Sode
«Die hundertjährige Geschichte der Erholungs-Gesellschaft in Gerstungen»
(von Superintendent i.R. Stölten)

20.30 Uhr – 21.00 Uhr:
Brunhilde Nieding
«Untersuhler Lesebuch»
(Niedernsuhler Geschichte und Geschichten)

21.00 Uhr – 21.30 Uhr:
Katrin Michold
«Damals»
(Ein Gang durch das Gerstungen des frühen 18. Jahrhunderts – mit Ortsplan und Einwohnerliste

Die Theatergruppe Gerstungen e.V. um Regisseurin Jana Freiberg freut sich auf Ihren Besuch.

Rainer Beichler | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung
Top