Harry Potter beim Wartburg-Radio

„Auf Harry Potter, den Jungen, der lebt.“

Bildquelle: © Anne Matthiesen (Elisabeth-Gymnasium)

Mit diesem Satz endet das erste Kapitel von Harry Potter und der Stein der Weise, welches die Klasse 5LF3 des staatlichen Elisabeth-Gymnasiums Eisenach kürzlich beim Wartburg-Radio einlas. Die Idee dieses Projekts war es, die Kinder für das Lesen zu begeistern – und welche Geschichte könnte das besser, als die von Harry Potter.

„Gutes Vorlesen ist eben, wenn sich keiner langweilt.“

Dieses Zitat stammt von Rufus Beck, Schauspieler und Sprecher, der die gesamte Harry Potter – Reihe einsprach, mit der einige von uns so manche Nacht eingeschlafen sind.

In der Schule wurde gemeinsam das erste Kapitel gelesen, um dann anschließend die einzelnen Rollen zu verteilen. Dabei wurden verschiedene Lesekriterien besprochen, die gutes und spannendes Lesen ausmachen. Lebendigkeit, Fantasie und Verständlichkeit waren nur einige davon.

Passende Geräusche

Um das Hörspiel spannender zu gestalten, wurden ebenfalls eigene passende Geräusche aufgenommen und dem Gesprochenen hinzugefügt. Darunter waren zum Beispiel das Flackern einer Laterne, das Dröhnen eines Automotors oder das Miauen einer Katze.

Nachdem die Zustimmung des Verlages erfolgt war, wurde schließlich alles im Wartburg-Radio bei Frau Franziska Klemm eingelesen und geschnitten. Frau Klemm stand uns mit Rat und Tat, viel Geduld und pädagogischem Fingerspitzengefühl zur Seite. Selbstverständlich wird das fertige Hörspiel auch im Radio zu hören sein.

Wir blicken auf einen aufregenden Tag zurück und sagen dem Wartburg-Radio und insbesondere Frau Franziska Klemm vielen Dank!

Anne Matthiesen (Elisabeth-Gymnasium)

Anzeige
Anzeige