Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Harry Weghenkel: Worte für Sumpf und Acker

Am Donnerstag, dem 29. Januar 2004, 19.30 Uhr, stellt sich Harry Weghenkel in der Buchhandlung LeseLust in der Querstraße 1 vor. Sein Programm, das unter dem Titel »Worte für Sumpf und Acker» steht, bietet einen Querschnitt aus seinem literarischen und künstlerischen Schaffen.

Im Zentrum des Abends stehen sowohl Texte aus dem unveröffentlichten Gedichtband «Nachrichten vom Taubenacker», der die poetische Erfahrungswelt Weghenkels an seinen ehemaligen Wohnsitz am Mölmen in Wutha-Farnroda von 1991 bis 1998 bindet als auch Gedichte aus dem aktuell im Entstehen befindlichen Band «Sonette aus dem Sumpf».

Des Weiteren bringt der Akteur des Abends ein Dramolett – kurzes Bühnenspiel – mit dem Titel «Müllers Balkon» zu Gehör. Mit dem Vortrag von zwei Kapiteln aus der satirischen Erzählung «Georg aus Kappadokien» kommen die Liebhaber von Prosa auf ihre Kosten. Ein kabarettistischer Vortrag wird auch nicht fehlen.

Umrahmt werden die literarischen Texte durch Lieder aus der Feder des Künstlers der Kleinkunst; zum einen Vertonungen von Gedichten des Symbolisten Arthur Rimbaud, zum anderen aktuelle Stücke aus dem Zyklus zum Eisenacher Mäzen Joseph Kürschner und zu Woody Guthrie.

Das Programm wird, unterbrochen von einer Pause, etwa eineinhalb Stunden dauern.

Der Eintrittspreis hat mehr symbolischen Charakter:
«sozial noch ungeschädigte oder gerade wieder einmal unbeschadete» Erwachsene: Euro 3;
«sozial be- und geschädigte» Erwachsene und Schüler: Euro 1.

Für geistige Getränke ist gesorgt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung
Top