Anzeige

Heimat hören – Ausstellungsobjekte gesucht

Die über 40 Heimatmuseen und Sammlungen im Wartburgkreis beherbergen echte Schätze. Unter den Ausstellungsstücken sind nicht nur viele Alltagsgegenstände, die die Erinnerungen an alte Zeiten wachhalten, sondern auch viele besondere Objekte, mit denen spannende Geschichten verbunden sind. Diese Geschichten zu bewahren und hörbar zu machen, ist die Idee des Projektes „HEIMAT hören – eine Kulturgeschichte des Wartburgkreises in 20 Objekten“.

Die Pressestelle des Landratsamtes Wartburgkreis ruft daher alle Museen auf, bis noch zum 31. August geeignete Ausstellungsstücke (maximal 3) vorzuschlagen. Wichtig dabei: diese müssen transportierbar sein, da sie später in einer Ausstellung gezeigt werden sollen und sie müssen einen Bezug zur Regional- und Kulturgeschichte der Region haben. 20 Ausstellungsobjekte werden ausgewählt und ein Reporterteam besucht anschließend die Museen und nimmt dort – erzählt von den Museumakteuren selbst – die Geschichte des Objektes auf. Es entstehen kleine spannende Hörspiele, die vielfältig – insbesondere im Internet und in den Sozialen Medien- veröffentlicht werden.

Außerdem ist für 2022 eine Ausstellung geplant, in der schließlich alle 20 Ausstellungsstücke als Stellvertreter für die Kulturgeschichte des Wartburgkreises gezeigt werden sollen.

Anzeige
Top