Anzeige

Hoch hinaus ging es zum Tag der offenen Tür im Theater

Natalia Weisheit stiegt auf den 62 Meter hohen Masten, der Hochseiltruppe Geschwister Weisheit aus Gotha. Mit ihren Kunststücken und den Trompetensolo sorgte die junge Dame für viel Respekt bei den hunderten Gästen und den Künstlern des Theaters.
Mit dieser Aktion begann ganz offiziell die neue Spielzeit am Eisenacher Theater am Samstag. Alle Räum des Theater hatte geöffnet, es gab Führungen durch alle Bereiche.
Und für die Saison die Glückwünsche aus Gotha von den Weisheits.

In den Werkstätten konnte man sich über die Arbeiten informieren, Kostüme bestaunen und auch mal einen Kaffee trinken.
Im großen Haus wurden Hausführungen angeboten und so konnte man einmal sehen, wie ein Techniker über die Bühne schwebt.

Ausverkauft waren die beiden Vorstellen zur Einstimmung auf die Saison. Ballett, Junges Schauspiel und die Landeskappelle luden zur «EinEuroShow» ein. Dabei ging es um Ausschnitte der neuen Angebote – alle in einen Kurzform einstudiert und mit viel Spaß gezeigt.

Auf dem Theaterplatz stand ein Bierwagen der Brauerei Eisenach und im Angebot der «Schwarze Esel» und die Thüringer Bratwurst.

Anzeige
Top