Werbung

Hört ihr Leut’ und lasst euch sagen

Mit dem Eisenacher Nachtwächter von der Georgenvorstadt durch das Sommergewinnsland
Der nächste Rundgang mit den Nachtwächtern Bernd Schubert und Michael Kellner findet am Freitag, 3. August statt. Treffpunkt ist dieses Mal das Sommergewinnsdenkmal in der Georgenstraße vor der Stadtbibliothek. Um 21 Uhr sind alle Nachtschwärmer eingeladen von der Georgenvorstadt durch das Sommergewinnsland zu ziehen.

Es geht entlang der Neustadt zum Wolfgang, wo der letzte Nachtwächter wohnte. Unterwegs erfährt man wieder Interessantes aus dem alten Eisenach. Auch ein Besuch des Vereinshauses der Sommergewinnszunft, wo die Wagen für den großen Festumzug aufgebaut werden, ist geplant. Wer möchte, kann im Anschluss noch mit zur »Wiege des Sommergewinns”, an den Ehrensteig gehen. Denn auch hier weiß der Nachtwächter einiges zu berichten.

Die Nachtwächterrunde ist kostenlos. Wer möchte kann im Anschluss daran eine Spende geben, die einem gemeinnützigen Zweck zugeführt wird.

Zu beachten ist: Bei Regen, Glatteis, Schnee und Sturm ist der Wächter nicht in Form. Dann dreht er keine Runden. Dies empfiehlt er auch seinen Nachtwächterrundenkunden.

Werbung
Top