20 Jahre „Gospel Sisters & Brothers“

Jubiläumskonzert

Bildquelle: © Musikschule Wartburgkreis / Landratsamt Wartburgkreis

Die „Gospel Sisters & Brothers“, der Gospelchor der Musikschule Wartburgkreis, feierte kürzlich in Bad Salzungen sein 20-jähriges Jubiläum. Das Publikum erlebte in der, bis auf den letzten Platz besetzten, Stadtkirche eine musikalische Zeitreise durch 20 Chorjahre.

Im Jahr 2004 hatte Siegrun Hoffmann gemeinsam mit nur sechs Schülerinnen das Projekt „Gospel Sisters“ begonnen. Zu welchem Klangkörper sich das kleine Grüppchen einmal entwickeln würde, war damals kaum zu erahnen.

Nach der ersten Konzertfahrt zum Partnerchor „Ice Glory“ nach Ishoj in Dänemark nahm die Mitgliederzahl stark zu und der Name wurde in „Gospel Sisters & Brothers“ geändert. Zahlreiche überregionale Auftritte, zum Beispiel beim internationalen Chorfestival in Bad Hersfeld oder bei der Bundesgartenschau in Gera folgten. Ein Highlight war 2017 das Open Air Konzert auf dem Altmarkt in Schmalkalden, bei dem die Gospels der Musikschule als Vorgruppe von „The Voice of Gregorian“ vor rund 2000 Gästen auftraten. Im November 2018 wurde auch eine CD aufgenommen. Gemeinsam mit der seit 2012 gegründeten „Gospelband“ und dem Chor „Gospelfamily“, welcher inzwischen ebenfalls in die Musikschule Wartburgkreis integriert wurde, brachte der Chor in der Stadtkirche ein abwechslungsreiches und mitreißendes Programm zu Gehör. Der bekannte Song „Oh Happy Day“ war gleichsam das Motto des Abends.

Es wurden Lieder aus den ersten Chorjahren gesungen, zum Beispiel „The Rose“ von Bette Middler oder auch das dänische Lied „Velsignelsen“, ein liturgischer Segen den der Chor damals auf einer der Chorfahrten zum Partnerchor ICEglory sang. Moderatorin Anne Seelisch, eines der Gründungsmitglieder des Chores, führte emotional durch das Konzert. Landrat Reinhard Krebs würdigte die kontinuierliche Arbeit und die bescheidene und sympathische Art von Siegrun Hoffmann, die ganze Generationen von Sängerinnen und Sängern geprägt und ein musikalisches Band entstehen hat lassen, welches nun viele Menschen verbindet. Und so verwundert es nicht, dass auch ehemalige Mitglieder gekommen waren, um beim Jubiläumskonzert mitzusingen.

Pfarrer Karl Weber bedankte sich für die Zusammenarbeit mit Frau Hoffmann und dem Chor sowie der Musikschule.

Der Chor gehört in die Bad Salzunger Stadtkirche! Er hat so viele Konzerte und auch Gottesdienste bereichert.

Anzeige