Werbung

Jugendliche aus Ghana im Gymnasium Ruhla

Am vergangenen Wochenende besuchte der Bishop’s Gbevivi Choir aus Ho in der Volta Region Ruhla, um den Deutschen ein Stück afrikanische Kultur zu zeigen. Nachdem die Gruppe, bestehend aus 17 Jugendlichen in Begleitung der Deutschen Frau Schmalstieg, bereits am Samstag ihr Musical «Der erste Mensch» aufgeführt und am Sonntag in einem Familiengottesdienst mitgewirkt hatte, besuchte sie am Montag auch unser Gymnasium um einigen Schülern die afrikanischen Rhythmen in einem Workshop näher zu bringen.
Nachdem uns einige Lieder und Tänze vorgeführt wurden, bezog man auch uns Schüler mit ein und wir hatten die Gelegenheit Seite an Seite mit den afrikanischen Gästen zu singen, zu tanzen, zu trommeln oder andere, uns bis dahin unbekannte Instrumente auszuprobieren.
Als das anfängliche Zögern überwunden war, ließen wir uns bald von den fremden Klängen und der afrikanischen Lebensfreude begeistern und musizierten gemeinsam mit den Jugendlichen aus Ghana.
Da diese sich sehr über Stifte aller Art freuten, startete man spontan eine Sammelaktion, an der sich viele Schüler beteiligten um den jungen Afrikanern noch eine Freude zu machen. Ihrerseits machten diese uns auch einige Geschenke, darunter eine CD und landestypische Handarbeiten.
Schließlich wurden sogar noch -einigen Verständigungsproblemen zum Trotz- Adressen ausgetauscht und man lud uns herzlich nach Ghana ein. Wir waren fasziniert und begeistert von der Ausstrahlung und Lebensfreude, mit der die Jugendlichen des Bishop’s Gbevivi Choirs uns verschiedene Stücke vom Halleluja-Chor bis zu landestypischen afrikanischen Tänzen darboten und werden das wohl noch lange in Erinnerung behalten.

Lisa Perlet, Kl.9b

Werbung
Werbung
Top