Karpfen blau oder Karpfen gebacken?

Zum Jahreswechsel wird wieder in vielen Thüringer Haushalten der traditionelle Silvesterkarpfen in verschiedenen Zubereitungsarten auf dem Mittagstisch stehen. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik wurden im Jahr 2022 von den 55 Thüringer Fischereibetrieben 757 Tonnen Speisefisch erzeugt.

In jedem 2. Betrieb wurden Karpfen gehalten. Diese 26 Betriebe mit Aquakultur fischten im Jahr 2022 insgesamt 152 Tonnen Karpfen ab. Damit stand bei einem Durchschnittsgewicht von 2 kg je Karpfen rein rechnerisch jedem 14. Thüringer Haushalt ein Karpfen aus regionaler Erzeugung zur Verfügung.

Bundesweit wurden 4.131 Tonnen Karpfen erzeugt. Fast drei Viertel (73,3 Prozent) bzw. 3.029 Tonnen wurden dabei in den Bundesländern Bayern und Sachsen abgefischt. Ob nun Karpfen blau oder Karpfen gebacken – Hauptsache man legt sich eine Schuppe des Fisches in die Geldbörse, so verspricht der Aberglaube Geldsegen im kommenden Jahr.

Bitte beachten: Die Ergebnisse über die Erzeugung in Aquakulturbetrieben für das Jahr 2023 liegen im Juni 2024 vor.