Werbung

Katja Wolf ruft zum Widerstand gegen Theater-Abwicklung auf

Katja Wolf, neu gewählte Oberbürgermeisterin, wird am Sonntag, 17 Uhr, die Protestaktion für den Erhalt des Eisenacher Landestheaters unterstützen.

„Theater ist Lebensqualität. Das Landestheater Eisenach steht für kulturelle Tradition und stiftet Identität. Statt einem von der Landesregierung dirigierten Streichkonzert fordern wir ein Bekenntnis zum Theater und konkrete Finanzierungsvorschläge“, unterstreicht Frau Wolf.

„Ich möchte alle Eisenacherinnen und Eisenacher ermuntern, sich an den Protesten zu beteiligen und ein deutliches Signal für den Erhalt des traditionsreichen Hauses zu setzen“, so Katja Wolf.
Sie kritisiert erneut, dass die Landesregierung offenkundig gewillt ist, ihre Koalitionsstreitereien weiter zulasten des Eisenacher Theaters auszutragen. „Es kann nicht sein, dass man dabei auch das Sterben des Eisenacher Theaters in Kauf nimmt. Wir werden klar an der Seite der Betroffenen stehen und Widerstand gegen Streichorgien und Kulturabbau leisten“, so Wolf abschließend.

Werbung
Werbung
Top