Anzeige

Klang. Licht – Musikprojekt zum Elisabeth-Jubiläum mit „Snowblind“

Vor 800 Jahren – 1221 – heiratete der Thüringer Landgraf Ludwig IV. in der Eisenacher Georgenkirche die ungarische Königstochter Elisabeth. Die Stadt Eisenach und das Thüringer Museum Eisenach – Predigerkirche – laden im Rahmen der begleitenden Veranstaltungsreihe „Klang. Licht“ am 10. Juli, 21 bis 22 Uhr, zu einem Musikprojekt mit dem Eisenacher Musiker Jörg Döttger und Band SNOWBLIND auf den ehemaligen Klosterhof ein. Die Musiker widmen ihr Konzert dem 814. Geburtstag der Elisabeth von Thüringen.

Für die Veranstaltung stellt das Martin-Luther-Gymnasium freundlicherweise den ehemaligen Kloster -und heutigen Schulhof zur Verfügung. Der Veranstalter bittet um Berücksichtigung, dass nur begrenzte Sitzmöglichkeiten und keine Überdachungen bei Regenwetter zu Verfügung stehen. Die jeweils gültigen Corona-Maßgaben sind zu beachten. 

Aufgrund der Gegebenheiten und begrenzter Platzkapazitäten können nur telefonische Voranmeldungen, (mittwochs bis sonntags 14-17 Uhr unter der Rufnummer 03691-743293) mit Angabe der Kontaktdaten berücksichtigt werden. Der Eintritt zum Konzert beträgt 6 Euro,  ermäßigt 4 Euro.

SNOWBLIND

SNOWBLIND entstand 2003 aus einem Coverprojekt verschiedener Rockbands. Die Passion der Musiker liegt in purer Spielfreude und der Motivation, das Publikum mitzunehmen auf musikalische Zeitreise in die Rockgefilde der 1970er und 1980er Jahre. Aus dem klassischen Rockprogramm entwickelte sich in den letzten Jahren ein Akustik Set mit Einflüssen aus Groove, Blues, Funk, Reggae bis zum Hard Rock.

Unter musikalischer Leitung des Eisenacher Musikers Jörg Döttger wurde 2018 das Musikprojekt „Klangregen“ gegründet. Es ist ein Paradebeispiel für den Aufbruch zu kreativem Neuland und dem Zusammenschluss von Gastmusikern verschiedener Genres, die die gemeinsame Spielfreude verbindet.

Anzeige
Top