Werbung

Klassisch und romantisch –
Sommertheater des Theaters Am Markt im Innenhof des Wartburghotels

Bei einer Pressekonferenz im Jägerzimmer des Hotels auf der Wartburg ließ man den «Zerbrochnen Krug» nochmal Revue passieren.

Erfolgreich war er – der «Krug» – mit etwa 1200 Zuschauern, die bei schönem Sommerwetter den Klassiker im Juli und August im Hotelinnenhof erlebten. Unter anderem auch dank des Kultursponsorings des Opel-Autohauses Schorr GmbH, das sowohl den Opel Adam als Fluchtfahrzeug für den Richter Adam, als auch einen Geldbetrag für die Finanzierung der Sitztribünen zur Verfügung stellten.

Die erfolgreiche Kooperation zwischen Theater und Hotel soll fortgesetzt werden. «Die Zusammenarbeit ist geprägt von Harmonie und gegenseitigem Respekt», so Produktionsleiter Timo Bamberger, «an erster Stelle steht der künstlerische Inhalt und die Lust, Theater zu machen.»

Das Projekt hat sich in den vergangenen zwei Jahren gut etabliert. Nicht nur in der Region Eisenach, sondern auch überregional ist das Sommertheater inzwischen bekannt. Für Hoteldirektor Jens V. Dünnbier ist die Durchführung des Sommertheaters ein wichtiges Signal in die Stadt Eisenach hinein. «Wir wollen das Zeichen setzen, dass das Hotel auf der Wartburg für Jedermann geöffnet ist und alle Gäste willkommen sind. Wir sind kein elitäres 5-Sterne Grandhotel, sondern ein ‚Gasthof für fröhliche Leut‘», so Dünnbier.

Und dieser «Gasthof» wird im kommenden Jahr 100 Jahre alt und feiert dieses Jubiläum mit seinen Gästen und vielen attraktiven Angeboten.
So ist auch das Theater im Juli und August 2014 wieder fester Bestandteil des Veranstaltungsplans.

Im kommenden Jahr schaut die Theaterwelt auf den 450. Geburtstag William Shakespeares. Deshalb haben sich Regisseur Marcus Coenen und Produktionsleiter Timo Bamberger entschieden, den Klassiker «Romeo und Julia» auf die Bühne zu bringen.
«Wir werden ein Stück inszenieren, das tiefgefrorene Butter zum Aufweichen bringt und an Zartheit kaum zu überbieten ist», so Coenen.

Ziel ist laut Bamberger «dass die Zuschauer in Tränen aufgelöst, aber glücklich den Burgberg verlassen». Das ist sicher mit einem Augenzwickern zu sehen, aber die beiden Hauptdarsteller Moira Hahnel als Julia und Manuel Bittorf als Romeo werden Garant für die Erreichung dieses Ziels sein.
Beide waren bereits schon im «Zerbrochnen Krug» zu sehen.

Zudem passt der Inhalt des Dramas zum Spielzeitthema 2014 des Theaters Am Markt: «Willkommen im Komfortzonenrandgebiet».
Auch hier lösen sich die beiden Hauptfiguren aus ihrer Komfortzone und gehen Risiken ein, um das zu bekommen, was sie möchten.
Ob das Stück auch klassisch mit dem Tod der beiden Liebenden enden wird, lässt Coenen noch offen. Mit dabei wird auch wieder Komponist und Musiker Mario Alsleben mit seiner Band sein. Die eigens komponierte Musik wird sich noch mehr als bei den vergangenen Aufführungen in das Stück integrieren.

Kulinarisch begleitet das Hotelteam um Küchenchef Peter Herrmann wieder das Sommertheater mit einem Theatermenü und mit Pausensnacks, natürlich zum Thema passend mit italienischen Spezialitäten.

Neu wird im kommenden Jahr sein, dass der Kartenvorverkauf nicht mehr direkt über das Hotel abgewickelt wird, sondern man als Medienpartner die Zeitungsgruppe Thüringen gewinnen konnte. So können die Karten voraussichtlich ab April in den Pressehäusern der Zeitungsgruppe erworben werden.

Die kommenden Monate werden nun für die konkrete Planung, Organisation und die Proben genutzt.
Das Theater Am Markt und das Hotel auf der Wartburg suchen auch in diesem Jahr wieder Sponsoren, die das Projekt finanziell unterstützen möchten.

Daten und Fakten

Sommertheater im Innenhof des Hotels auf der Wartburg
Romeo und Julia, Drama nach William Shakespeare

Regie: Marcus Coenen
Produktionsleitung: Timo Bamberger
Julia: Moira Hahnel
Romeo: Manuel Bittorf

Termine: Mittwoch, 9. Juli 2014 (öffentliche Generalprobe)
Donnerstag, 10. Juli 2014 (Premiere)
Freitag, 11. Juli 2014
Samstag, 12. Juli 2014
Sonntag, 13. Juli 2014

Mittwoch, 20. August 2014
Donnerstag, 21. August 2014
Freitag, 22. August 2014
Samstag, 23. August 2014
Sonntag, 24. August 2014 (Dernière)

Kartenvorverkauf: voraussichtlich ab April 2014 in den Pressehäusern der Zeitungsgruppe Thüringen

Werbung
Top