Anzeige

Kreishandwerkerschaft im Förderverein

In ihrer jüngsten Vollversammlung hat die Kreishandwerkerschaft Eisenach beschlossen, juristisches Mitglied des Fördervereins der Stadtbibliothek Eisenach zu werden.
Die 13 Obermeister aller Innungen – vom Installateur- bis zum Bäckermeister – waren sich einig darin, die Institution Stadtbibliothek auf diese Weise zu unterstützen.
Geschäftsführer Rainer Marschall, der den Aufnahmeantrag unterzeichnete, machte noch einmal deutlich, welches Gewicht gerade in der Berufsausbildung auf den selbstständigen Umgang mit Bildungsangeboten gelegt wird.
Solche Angebote gewährt die Bibliothek in großer Zahl.
Im Gespräch mit der Vereinsvorsitzenden Gisela Büchner und deren Stellvertreterin Dr. Annette Brunner konnten in diesem Zusammenhang gleich noch weitere Punkte einer guten Zusammenarbeit angesprochen werden. So will die Kreishandwerkerschaft zwei bis drei Exemplare der Jugendzeitung des Handwerks «handfest» der Bibliothek zur Verfügung stellen und auf dem Berufemarkt der Handwerkerschaft wird sich künftig auch die Stadtbibliothek mit ihren Angeboten besonders für Auszubildende präsentieren.
Die Informationsangebote für Klassen der Grund- und Regelschulen und Gymnasien werden vonseiten der Bibliothek um Angebote für Berufsschulen erweitert.

Anzeige
Top