Anzeige

Lehrmittel A 200 CDI

Das Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) Rohr/Kloster der Handwerkskammer Südthüringen hat am Dienstag von der Kfz-Innung Eisenach einen Mercedes A 200 CDI in Dünenbeige-Metallic bekommen. Das Auto kam direkt aus Stuttgart und lief dort im Fahrversuch, hat eine Vollausstattung. Das Auto hat einen Wert von rund 38000 Euro.
Auf Initiative des örtlichen Mercedes-Händlers und Innungsobermeisters Holger Schade kam die Fahrzeugübergabe zustande. Eigentlich war das Auto für die neue Eisenacher Berufsschule geplant. Doch deren Neubau stehe noch in den Sternen. So kommt das Auto zum BTZ, wo ja auch Lehrlinge der Region ihre überbetriebliche Ausbildung bekommen.
Der Mercedes ist rund 7500 km gefahren und ist nun offiziell stillgelegt, darf also nicht mehr auf eigener Achse fahren. Nach Rohr geht es auf einem Anhänger.
Der Mercedes ist das erste Auto mit dem Stern, in der zehn Fahrzeuge großen Flotte des BTZ. Alle Autos dienen dort zur Ausbildung der Lehrlinge, werden also nicht gefahren sondern die Lehrlinge arbeiten an der Elektronik, Mechanik …, lernen so z.B. die neuesten Technologien und Wartungen kennen.
Eine der ersten Handlungen der Lehrlinge vom Eisenacher Mercedes-Autohaus nach der Übergabe: der Blick unter die Motorhaube.
Den Schlüssel übergab Kreishandwerksmeister Klaus-Peter Senf an den Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Südthüringen Friedhelm Enke und dieser an den Leiter des BTZ Gerd Wieber.

Anzeige
Anzeige
Top