Anzeige

Letzte Märchenstunde im Stadtschloss mit Drache Dietrich

Der Drache Dietrich hat Sehnsucht nach seiner Geburtsstadt Eisenach und ist auf dem Heimflug, allerdings mit einem Zwischenstopp in Kassel. Dort hofft er, die Brüder Grimm zu treffen, um von ihnen die Adresse einer Frau Holle zu erfahren. Sie soll nach alter Überlieferung für den Verlauf des Winters zuständig sein und wie er hörte, sucht sie dringend eine Haushaltshilfe.

Das Thüringer Museum und das Ortskuratorium Eisenach der Deutschen Stiftung Denkmalschutz haben bei die Theatergruppe der Goetheschule und dem Chor der Evangelischen Grundschule Eisenach um Hilfe für Frau Holle angefragt.

Eine Zusage liegt vor, schließlich wollen alle einen wunderbaren Winter mit viel Pulverschnee, dabei helfen besonders Kinder gerne.

Große und kleine Gäste waren herzlich eingeladen, sich am Samstag, mit dem hoffentlich pünktlich einfliegenden Dietrich und Frau Holle auf einen märchenhaften Schloßrundgang zu begeben.

Die Veranstaltungsreihe mit dem Drachen Dietrich wird seit vier Jahren gemeinsam vom Museum und dem Ortskuratorium Eisenach der Deutschen Stiftung Denkmalschutz begleitet

Anzeige
Anzeige
Top