Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten

Liebe auf Irrwegen: Kinderensemble zeigt «Rose, Regen, Schwert und Wunde»

Am Samstag, 5. Juli um 19.30 Uhr ist das Kinderensemble des Eisenacher «Theater am Markt» in seiner neuesten Produktion zu erleben: «Rose, Regen, Schwert & Wunde».

Die Bearbeitung von Beat Fäth basiert auf Shakespeares «Ein Sommernachtstraum». Vier Jugendliche befinden sich in der schwierigen Zeit zwischen Kindheit und Erwachsenwerden. Dabei sind sie auf der Suche nach einem Weg durch die Wirren des Gefühlschaos der ersten Liebe. Im Wald treffen die vier Heranwachsenden auf den Kobold Puck, der für weitere Gefühlsverwirrungen sorgt: Hermia ist in Lysander verliebt, soll aber Demetrius heiraten. Allerdings liebt Helena Demetrius, der jedoch Hermia will.

Die vier verlassen beim Erkunden ihrer Gefühlswelt die bisher bekannte Komfortzone ihrer Kindheit und stellen sich existentielle Fragen: Warum liebe ich so heftig und wen aus welchem Grund? Warum plötzlich doch nicht mehr? Ist die Liebe nur ein schöner Sommernachtstraum, aus dem ich irgendwann wieder erwache?
«Rose, Regen, Schwert und Wunde» greift dabei das derzeitige Spielzeitthema des TAM «Willkommen im Komfortzonenrandgebiet» auf. Das Kinderensemble des tpz//TAM hat 2013 mit der Produktion «Nichts – was im Leben wichtig ist» von Jane Teller eine Ebene erreicht, in der nicht nur die inhaltliche Auseinandersetzung mit einer dramaturgischen Vorlage, sondern auch die ästhetische Form der Umsetzung jedes einzelne Ensemblemitglied grundsätzlich geprägt hat. Die Spieler sind zwischen 12 und 14 Jahren alt, haben gerade die Startlinie der Pubertät überschritten und beginnen nun, sich mit der eigenen inneren Komfortzone auseinanderzusetzen. Der Sommernachtstraum bietet hierfür eine ideale Vorlage.

Das Regieteam Christiane Daubenberger und Timo Bamberger hat in seiner Arbeit mit den Spielerinnen und Spielern großen Wert darauf gelegt, dass die Nachwuchsschauspieler erkennen und formulieren können, was sie selbst fühlen, was sich dabei für sie gut anfühlt und was nicht.

«Rose, Regen, Schwert & Wunde» ist die letzte Premiere vor dem großen Freilufttheater im Innenhof des Hotels auf der Wartburg: «Romeo und Julia». Das TAM widmet sich dabei anlässlich des 450. Geburtstages von William Shakespeare gleich in zwei Stücken den Texten des weltberühmten Dramatikers und Lyrikers.

Karten für die Premiere sind per Mail unter kontakt@theaterammarkt.de oder telefonisch unter 03691 – 7409470 erhältlich. Weitere Informationen auch unter www.theaterammarkt.de.

Das Theater am Markt Eisenach
Seit November 2008 besteht das Eisenacher Theater am Markt. Dazu wurde das Theaterpädagogische Zentrum (tpz) im September 2008 in die Trägerschaft des Stadtjugendrings Eisenach überführt. In Eigenregie bauten die Theatergründer Timo Bamberger und Marcus Coenen ein ehemaliges Restaurant unweit des Eisenacher Marktplatzes zu einem Theater mit bis zu 60 Plätzen um. Das TAM versteht sich als Spiel- und Produktionsstätte darstellender Künste. Anspruch der Theaterleitung ist es, mit innovativen Impulsen eine vielfältige und reichhaltige Mischung aus professionellem Theater und Amateurtheater mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu bieten.

Ein regionaler Bezug in der Arbeit und den Produktionen soll dabei sichtbar werden. Das TAM wird von den Eisenachern begeistert angenommen und entwickelte sich zu einem Bürgertheater, das die Bewohner der Stadt als Zuschauer, Spieler, Ideengeber und Mitarbeiter aktiv mitgestalten. So waren 2010 nahezu 100 Mitwirkende – professionelle Schauspieler sowie jugendliche und erwachsene Laien – an der Theaterarbeit beteiligt, unter anderem auch in zahlreichen Kooperationsprojekten mit verschiedenen Bildungsträgern und Schulen. Seit seinem Bestehen ist das TAM regelmäßig bei Festivals vertreten, so zum Beispiel dem «Treff Junges Theater».

Frank Bode | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung
Top