Eisenach Online

Werbung

LIONS spendeten Geld für historischen Fußboden

Für einen unvergessenen Kunstgenuss sorgten am 14. November 2003 im Landestheater Eisenach Matthias Eisenberg und Martin Stephan. Bei einem Benefizkonzert boten beide Meisterliches an der Orgel und den Flügeln. Die Gäste des Abends erlebten ein wohl einmaliges Improvisationskonzert. Gar auf Wünsche der Zuschauer gingen die beiden Künstler ein und sorgten so für viel Beifall und Begeisterung.

Veranstalter dieses Benefizkonzertes war der LIONS-Club Wartburg Eisenach. Mit dem Erlös soll eine Mitfinanzierung der Eigenanteile der Stadt für die Sanierung des historischen Fußbodens im Stadtschloss erfolgen. «Für unseren Zweck waren leider zu viele Plätze im Theater frei geblieben», so Präsident Dr. Hans-Peter Brodhun. Viele Kunstfreunde ärgerten sich später, diesen Termin verpasst zu haben. Zusammengekommen waren 1350 Euro. Diesen Scheck bekam am Montag Eisenachs Oberbürgermeister Gerhard Schneider.

Nach Rücksprache mit den beiden Künstlern wird es nicht das einzige Benefizkonzert in Eisenach sein. Schon in diesem Jahr könnte sich Dr. Brodhun einen weiteren Auftritt von Eisenberg und Stephan vorstellen.

OB Schneider bedankte sich für die Spende, dies zeige bürgerliches Engagement. 2000 Euro waren geplant, nun werde möglicherweise die Stadt Eisenach tiefer in die Tasche greifen, um die Gegenfinanzierung der Sanierung mitzusichern. Der größte Teil der Kosten erfolgt über eine Landesförderung.

Rainer Beichler |

Werbung
Top