Anzeige

Literarischer Frühlingsspaziergang durch den Karthausgarten

Am Samstag, 8. Mai und am Sonntag, 9. Mai um jeweils 15 Uhr laden Thekla Bernecker und Sandra Blume vom Kunstverein Eisenach zu einem literarischen Frühlingsspaziergang.

In der stimmungsvollen Kulisse des blühenden Karthausgartens lässt das Duo auf einem etwa einstündigen Spaziergang bekannte und weniger bekannte Dichter und Dichterinnen mit frühlingshaften Gedichten, Geschichten und Anekdoten zu Wort kommen.

Ob Frühlingssehnsucht oder Frühjahrsmüdigkeit, Frühlingsgefühle oder Frühjahrsputz – Thekla Bernecker und Sandra Blume, die dem Eisenacher Publikum vor allem durch Lesungen im Teezimmer bekannt sind, widmen der «schönsten Jahreszeit» ein ebenso poesievolles wie unterhaltsames Programm. Dabei sind Gedicht-Klassiker wie Goethes «Osterspaziergang», Uhlands «Frühlingsglaube» oder Kästners «Atmosphärische Konflikte» ebenso vertreten, wie gefühlvolle Frühlingsgeschichten von Kurt Tucholsky und Erwin Strittmatter, «Tipps für entspanntes Großreinemachen» oder Wissenswertes zu Winterschlaf und Frühjahrsdepressionen.

Treffpunkt ist die Wandelhalle. Im Eintrittspreis von sechs Euro sind kleine Frühlingsüberraschungen und der obligatorische Tee am Ende des Rundganges inbegriffen. Bei ungünstigem Wetter findet die Veranstaltung in der Wandelhalle statt. Für Sitzgelegenheiten und warme Decken ist gesorgt.

Anzeige
Top