Lutherhaus Eisenach steigert Besucherzahlen

Aufwärtstrend nach Corona setzt sich 2023 fort

Museumspädagogik weiterhin stark

Nach den Einschränkungen der Corona-Pandemie, die mit einem starken Besucherrückgang einhergegangen waren, näherten sich die Besucherzahlen des Lutherhauses Eisenach im Jahr 2023 langsam wieder dem vorpandemischen Niveau an. Mit insgesamt 21.278 Gästen liegt die Zahl der Gesamtbesucher +23% über dem Jahr 2022, allerdings noch ca. -15% unter den Werten von 2019. Dafür stiegen die Einnahmen gegenüber dem letzten vorpandemischen Jahr über +26%, wodurch die noch nicht erreichte Erholung bei den Besucherzahlen mehr als ausgeglichen werden konnte. Insbesondere der Museumsshop des Lutherhauses konnte im Vergleichszeitraum Zuwächse von fast +40% verzeichnen.

Die Anzahl der Teilnehmenden an museumspädagogischen Programmen des Lutherhauses wuchs gegenüber dem Vorjahr um fast +33%. Der Anteil von Kindern und Jugendlichen an den Besuchern des Museums beträgt damit inzwischen 32%, was eine beträchtliche Steigerung gegenüber den 23% darstellt, die im Jubiläumsjahr 2017 erzielt wurden. Besonders häufig wurden die Workshops „Unterricht wie zu Luthers Zeiten“, „Buchdruck“ und „Schreiben wie zu Luthers Zeiten“ von Kinder- und Erwachsenengruppen gebucht. Die internationalen Gäste stammten im vergangenen Jahr vorrangig aus der Schweiz, den Niederlanden und Frankreich.

Bei den Besucherzahlen ist noch Luft nach oben, so Direktor Dr. Jochen Birkenmeier, aber angesichts der allgemein schwierigen Lage, gestiegenen Preisen und einer sich erst erholenden touristischen Landschaft weisen alle Indikatoren in die richtige Richtung – besonders freut uns das weiterhin zunehmende Interesse von Familien und jüngeren Besuchern.

Anzeige