Werbung

Matinee zur Ballett-Uraufführung „Your First Memory“

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Am Sonntag, dem 7. April findet um 11 Uhr im 1. Rangfoyer die Matinee zur Ballett-Uraufführung „Your First Memory“ (UA 20. April 19:30 Uhr) statt.

Der international gefragte Choreograf Bryan Arias wird zusammen mit Dramaturgin Isabelle Küster, Bühnenbildnerin Anne Wallucks und Kostümbildnerin Danielle Jost  Einblicke in die Arbeit und die Ideen zu dieser Uraufführung geben. Erste musikalische Ausschnitte aus der extra für diesen Ballettabend entstandenen  Komposition von Yanick Herzog werden erklingen. Ballettchef Andris Plucis wird die Matinee moderieren. Der Eintritt ist frei.

Karten für die Uraufführung sind noch erhältlich.

Zur Choreografie „Your First Memory“

Erinnerung entsteht im Körper. Das menschliche Gehirn bindet täglich neue Erinnerungen an Ereignisse aus dem Alltag. Aus einer Kette von Ereignissen entstehen so episodische Erinnerungen an einen räumlichen und zeitlichen Ablauf. Auf diese Weise formen wir unsere Realität, während diese Erinnerungen wiederum uns formen und die Art bestimmen, wie wir mit unserer Umwelt interagieren. An dieser Schnittstelle setzt die Arbeit des Choreografen Bryan Arias an, dessen Choreografie mit dem Basler Ballettensemble bereits innerhalb der Eisenacher Ballettwoche das Publikum begeisterte: Die Verbundenheit der Körper in der gemeinsamen Erfahrung von Zeit und Raum ermöglicht es, das subjektive Empfinden zugunsten eines kollektiven Erlebnisses hinter sich zu lassen. In diesen „Traum-Raum“, den er mit seiner Choreografie eröffnet, bezieht Arias auch das Publikum mit ein, das sich gemeinsam mit den Tänzern auf eine Reise in die Landschaften des Inneren begibt.

Die Musik von Yanick Herzog entsteht in enger Zusammenarbeit mit Bryan Arias: Musikalische Skizzen bilden den Ausgangspunkt, gehen einen Dialog mit den Körpern der Tänzern ein und formen eine Komposition, in der ein Echoraum der gemeinsamen Reflexion entsteht.

Werbung
Top