Meisterschüler stellen Holzbildhauerwerke aus

Sieben Bildhauerinnen und Bildhauer aus verschiedenen Teilen Deutschlands zeigen ab Donnerstag, 2. Mai im Landratsamt Wartburgkreis ausgewählte künstlerische Arbeiten, die während ihrer Zeit im Meisterkurs an der Schnitzschule Empfertshausen entstanden sind.

Der Titel der Ausstellung „Macht euch mal ’nen Kopf“ ist Programm. Durch den individuellen Werdegang und die unterschiedlichen Arbeitsweisen entwickelten sich vielfältige Werke mit demselben thematischen Bezug. So stammt Anne Kotheimer aus der Bodenseeregion, Paula Streit aus Dresden, Josef Simon Haimmerer aus dem Landkreis Rosenheim, Waleria Sadkow aus Dresden/Erfurt, Michael Dominik aus Gotha, Samantha Josephine Laatsch aus Arnstadt und Julia Abheiden aus Jüterbog.

Die Arbeiten für die Ausstellung entstanden in einem Zeitraum von insgesamt vier Wochen. Da es bei der Wahl des Materials, der Größe und der Gestaltung wenig Einschränkungen gab, konnte jeder seine eigene Handschrift umsetzen.

Die Ergebnisse sind vom 2. Mai bis 29. Mai in Bad Salzungen im Landratsamt (Erzberger Allee 14) zu sehen. Die Vernissage findet mit Musik und Häppchen am 2. Mai um 18 Uhr statt, Interessierte sind herzlich eingeladen, mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen.

Seit 1898 gibt es eine Schnitzschule in Empfertshausen. Die Bildhauerkunst hat im Rhöndorf eine lange Tradition. Die Schule im Wartburgkreis ist das Ziel vieler junger Menschen aus ganz Deutschland, die eine klassische Ausbildung zum Holzschnitzer bzw. Holzbildbauer machen wollen. Der Kurs zur Ausbildung als Holzbildhauermeister geht über ein ganzes Jahr. Die Teilnehmenden beschäftigen sich mit der Gestaltung, Ausführung Rekonstruierung und Restaurierung handwerklicher und künstlerischer Bildhauerarbeiten in und an Gebäuden sowie in der Bau-, Friedhofs- und Landschaftsgestaltung.